Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Einweihung: Neue Abfüllanlagen bei Erdinger Weißbräu

Werner Brombach, Inhaber Erdinger Weißbräu (li.) und Peter Liebert, Geschäftsführer Erdinger Weißbräu an der neuen Füllstraße.

In rund zweijähriger Bauzeit hat Erdinger Weißbräu die Flaschen­abfüllung sukzessive modernisiert und erweitert, das Investitionsvolumen liege bei rund 50 Mio. Euro. Vergangenen Freitag feierte die Privatbrauerei die offizielle Einweihung.
Kernstück des Umbaus sind zwei komplett neue Füllstraßen, eine bestehende Straße wurde zudem umfassend modernisiert. Gebaut und installiert wurden die Anlagen von Krones. Einige der Maschinen wurden sogar speziell für die Anforderungen der Privatbrauerei entwickelt und seien somit einzigartig auf der Welt. Dazu gehören die zwei neuen Verpackungsmaschinen vom Typ „Varioline“, die die Flaschen nach der Abfüllung sowohl in Bierkästen als auch in unterschiedlich große Kartons verpacken.

Trotz der hohen Flexibilität arbeiten die Maschinen deutlich ressourcenschonender. Sie verbrauchen 35 Prozent weniger Strom, 30 Prozent weniger Wasser und ein Viertel weniger Wärme, heißt es. Darüber hinaus werden 4.700 Liter Diesel pro Jahr durch weg­fallende Transportwege auf dem Brauereigelände eingespart.

Impressum/Datenschutz