Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Ein Bier für verspätungsgeplagte Pendler

Die Züge und U-Bahnen in New York sind berüchtigt wegen ihrer Überfüllung zu Stoßzeiten und auch wegen ihrer notorischen Verspätungen. Wenn dann noch Baumaßnahmen an Gleisen und Bahnhöfen dazu kommen, wie es momentan am zentralen Umsteigepunkt Penn Station der Fall ist, werden die Nerven der Pendler auf eine harte Probe gestellt. Deshalb hat nun die Brauerei Blue Point aus Long Island das „Delayed Pilsner“ auf den Markt gebracht. Das Bier, das ausschließlich am Bahnhof Penn Station verkauft wird, soll helfen, die Nerven der Pendler zu entspannen und die Wartezeit bei Verspätungen angenehmer zu gestalten, so die Brauerei. Auch optisch thematisiert die Brauerei die Verspätungen: Das Design der Dosen zeigt die Anzeigetafel der Penn Station, auf der alle Linien als „delayed“ (verspätet) gekennzeichnet sind. Für die Pendler bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens die Lieferungen der Brauerei pünktlich eintreffen.

Impressum/Datenschutz