Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Eckes-Granini mit neuem Gastro-Chef

Der bisherige Leiter Feld, Klaus Dose, den Eckes-Granini vor drei Jahren von Lekkerland geholt hat, ist künftig als Direktor Out-of-Home (OoH) das neue Gesicht der Firma in Richtung des strategisch wichtigen Gastronomie- und Unterwegsverzehrs, wie es von Seiten des Unternehmens heißt. Dose werde in seiner neuen Rolle der Geschäftsleitung direkt unterstellt sein, womit man die strategische Priorität des OoH-Geschäftes unterstreiche.

Seine Sporen habe sich Dose im Hause Eckes-Granini in 2016 mit der Neuausrichtung der Flächenorganisation und einem anschließenden mehrjährigen Veränderungsprozess verdient. Seitdem betreut die Firma den OoH nach wie vor mit einer eigenen Key-Account-Organisation und greift bei der Betreuung der einzelnen Objekte auf eine personell verstärkte, kanalübergreifend arbeitende Verkaufsorganisation zurück. Dose führt weiterhin diese Flächenorganisation mit Hilfe von vier Regionalverkaufsleitern. Prioritätenkonflikte zwischen den Kanälen werden vermieden, den spezifischen Anforderungen der Betreuung sowohl des OoH als auch des LEH wird so in verbesserter Weise Rechnung getragen, heißt es abschließend.

Klaus Dose