Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Eckes-Granini investiert in Ingwershot Start-up Kloster Kitchen

Die Eckes-Granini Group erwirbt eine Minderheitsbeteiligung (49 Prozent) am fränkischen Ingwershot Start-up Curameo AG und ihrer Marke Kloster Kitchen. Die bisherigen Gesellschafter, bestehend aus den Gründern und der Intro Gruppe um den Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl bleiben beteiligt. Der Gründer und CEO Mario Fürst zeichnet weiterhin strategisch und operativ verantwortlich für das Start-up. Auch organisatorische Änderungen sind nicht vorgesehen. Kloster Kitchen werde weiterhin unabhängig und eigenständig am Markt auftreten, wie es heißt.

Kloster Kitchen produziert Ingwershots mit echten Ingwerstückchen in Bio-Qualität. Das Unternehmen konnte laut eigener Aussage neben dem stationären Handel insbesondere im E-Commerce ein starkes Wachstum verbuchen.

„Mit unserem Einstieg bei Kloster Kitchen wollen wir am künftigen Erfolg des Unternehmens partizipieren und werden es konstruktiv als Minderheitsgesellschafter begleiten. Das heißt, dass wir Mario Fürst und seinem Team selbstverständlich mit unserem Know-how zur Seite stehen“, betont Tim Berger, CEO der Eckes-Granini Gruppe.

Sidney Coffeng, Eckes Granini Group; Jörg Ehrhart, Kloster Kitchen/curameo AG; Dr. Benedikt Salleck, curameo AG; Detlev Stroech, Mainsfels GmbH; Dr. Andreas Jürgens, Reed Smith LLP; Mario Fürst, Gründer Kloster Kitchen/curameo AG; Tim Berger, CEO, Eckes Granini Group (von links) (Foto: ©Eckes-Granini Group GmbH)