Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

EBC Congress: Zum Jubiläum nach Slowenien

Ein voller Vortragssaal

Die Referenten der letzten Vortragsreihe (von links): Dr. J.R. Sirrine, Michigan State University, Dr. Matthias Hutzler, BLQ Weihenstephan, Benet Fité Luis, EBC Vizepräsident, und Dr. Martin Biendl, Hopsteiner

(von links): Dr. Florian Schüll, HVG, Dr. Frithjof Thiele, Radeberger Gruppe, Dr. Clemens Forster, Brau Union Österreich, Dr. Stefan Kreisz, Erdinger Weißbräu, Dr. Erika Hinzmann, Wifö

Gemäß dem Zwei-Jahres-Turnus, fand vom 14. bis 18. Mai der 36. EBC Congress in Ljubljana, Slowenien statt. Über 500 Teilnehmer diskutierten in mehreren Vortragsreihen über aktuelle wissenschaftliche und brautechnologische Studien und Ergebnisse. Die Bandbreite der Themen ging dabei von „Braurohstoffe“ und „Hefe und Fermentation“ über „Sudhaus“ und „Produktentwicklung“ bis hin zu analytischen und sensorischen Themen. Ein weiterer Vortragsblock beschäftigte sich mit dem Thema „Umwelt und Nachhaltigkeit“. Rund 100 Poster beleuchteten Aspekte und Forschungsarbeiten, die im Rahmen der Vorträge nicht oder nicht ausreichend behandelt wurden.

Die Teilnehmer wurden am Sonntagabend von Tiago M. Brandão, EBC Präsident, und John Brauer, EBC Executive Officer, begrüßt und auf den Kongress eingestimmt. Brauer gab einen kurzen historischen Abriss der EBC, die in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen feiert.

Das Rahmenprogramm bot mit zwei Brauereiführungen – Union und Laško – und dem Besuch des Slowenischen Hopfenfroschungszentrums im Hopfenanbaugebiet Žalec Gelegenheit die slowenische Brau- und Hopfentradition zu erkunden.

Der nächste EBC Congress findet in zwei Jahren in Antwerpen, Belgien, statt.

Impressum/Datenschutz