Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Dr. Ralf Schweiggert wird Nachfolger von Prof. Dietrich in Geisenheim

PD Dr. Ralf Schweiggert

Zum 1. September 2018 wird PD Dr. Schweiggert an der Hochschule Geisenheim University die Nachfolge von Prof. Dr. Helmut Dietrich antreten. Ralf Schweiggert wurde 1983 in Illertissen geboren. Nach seinem Diplom-Studium der Lebensmitteltechnologie an der Universität Hohenheim promovierte er 2013 mit der Bestnote „summa cum laude“. Seit August 2016 ist Dr. Ralf Schweiggert als Senior Scientist im Global Department of Formulation and Application bei der DSM Nutritional Products in Kaiseraugst (Schweiz) in der Forschung und Entwicklung beschäftigt.

2017 schloss der Lebensmittelwissenschaftler an der Universität Hohen­heim seine Habilitation in „Technologie und Analytik pflanzlicher Lebensmittel”  ab. Gegenstand seiner Forschung ist die Suche nach neuen pflanzlichen Quellen zur Bekämpfung des Vitamin A-Mangels in Entwicklungsländern sowie Untersuchungen der Ursachen für die unterschiedliche Aufnahme von Caro­tinoiden beim Verzehr verschiedener Obst- und Gemüsearten im Vergleich zu isolierten Carotinoiden in unterschiedlichen Formulierungen. Für seine grundlegenden Arbeiten erhielt er namhafte Auszeich­nungen. Als charismatischer Dozent und motivierender Betreuer zog er aus dem In- und Ausland stets die begab­testen und leistungsbereitesten Nachwuchswissenschaftler an, die ihn bei seiner Forschung engagiert unterstützten. Weitere Meilensteine seiner rekordverdächtigen akademischen Leistung waren seine erfolgreiche Drittmitteleinwerbung sowie die wertvollen internationalen Erfahrungen, die er während seiner fast zweijährigen Gastaufenthalte in Costa Rica und in den USA sammeln konnte. Über 80 Publikationen in Wissenschaftsjournalen sowie die Mitherausgabe eines Standardwerks über die Anwendung pflanzlicher Farbstoffe zum natürlichen Färben von Lebensmitteln zeugen von seiner Kreativität und Produktivität.

An der Hochschule Geisenheim University wird Dr. Schweiggert die Nachfolge von Prof. Dr. Helmut Dietrich antreten. Aufgrund einer Evaluation der ehemaligen Hochschule Geisenheim im Auftrag des Wissenschaftsrats, hat das Land Hessen der 13. Hochschule dieses Bundeslands den Status einer „Hochschule neuen Typs“ mit eigenem Promotionsrecht zuerkannt und sogenannte „profilbildende Eckprofessuren“ mit auf neun Semesterwochenstunden reduziertem Lehrdeputat eingerichtet. Die Denomination der neuen W3-Professur wurde von „Weinanalytik und Önologie“ in „Analytik und Technologie pflanzlicher Lebensmittel“ umbenannt und somit inhaltlich wesentlich erweitert. Die Ausstattung der Professur umfasst laut Stellenausschreibung ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in einem neuen Büro- und Laborgebäude untergebracht. Ein geplanter Technikumsneubau wird in Kürze erstellt.

Impressum/Datenschutz