Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Doemens mit neuem Präsidium

Auf der Mitgliederversammlung des Doemens e.V. wurde am 26. Juli im Münchner Hofbräuhaus das Präsidium gewählt und zum Teil neu besetzt. Für die kommende Wahlperiode standen Präsidiumsmitglied Bernd Birkenstock und Schatzmeister Michael Ketterer aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung, auf die Positionen ruückten einstimmig Wilhelm Resanovic und Jens Geimer nach.

„Es waren zwölf spannende und erfolgreiche Jahre für Doemens. Mein Dank gebührt Bernd Birkenstock und Michael Ketterer für ihr Engagement und Handeln. Ohne die beiden würde Doemens so nicht dastehen, wo wir heute sind. Jetzt ist es aber auch an der Zeit, das Präsidium zu verjüngen und auch hier an den Generationswechsel zu denken und umzusetzen. Sie haben die Latte für ihre Nachfolger hochgelegt“, betonte Schneider.

Als Nachfolger wurden bei der Mitgliederversammlung am 26. Juli im Münchner Hofbräuhaus einstimmig Wilhelm Resanovic, Doemensianer und Strategic Account Manager Symrise, als Präsidiumsmitglied sowie Jens Geimer, geschäftsführender Gesellschafter der Westerwald Brauerei, als Schatzmeister gewählt. Sie komplementieren das Präsidium um den erneut gewählten Präsidenten Georg Schneider, seinem Stellvertreter Marcus Schoebel und dem Präsidiumsmitglied Gisela Meinel-Hansen und sollen für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Doemens Akademie in der Zukunft stehen.

Doemens-Präsident Georg Schneider (mi.) bedankte sich bei den scheidenden Präsidiumsmitgliedern Michael Ketterer (li.) und Bernd Birkenstock für ihr zwölfjähriges Engagement.