Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Dinkelacker-Schwaben Bräu: Familienmitglied steigt ein

Colin Dinkelacker (Foto: Familienbrauerei Dinkelacker)

Zum 1. September startet Colin Dinkelacker (28), ältester Sohn von Gesellschafter Carl Peter Dinkelacker und Ur-Urenkel des Firmengründers Carl Dinkelacker, als „Leiter Strategie und Unternehmensentwicklung“ bei der Familienbrauerei Dinkelacker. In seiner neuen Funktion gehört Colin Dinkelacker zum internen Führungskreis und wird direkt an die beiden Geschäftsführer Bernhard Schwarz (Vertrieb, Marketing und Verwaltung) und Ralph Barnstein (Technik und Logistik) berichten, wie es heißt.

Durch seine fundierte internationale und betriebswirtschaftliche Ausbildung sowie seine bisherige Führungsposition beim Unternehmen Alfred Ritter in Waldenbuch als Leiter Innovationsmanagement habe er in den letzten Jahren bereits wertvolle Erfahrungen sammeln können. Er bringe somit die besten Voraussetzungen mit, nun auch die erfolgreiche Weiterentwicklung der Stuttgarter Familienbrauerei weiter voranzutreiben und in die nächste Generation zu führen.

Sprecher Bernhard Schwarz freut sich sehr über die neue Verstärkung im Management der Familienbrauerei: „Herr Dinkelacker bringt durch seine Ausbildung und seinen Werdegang alles mit, was wir brauchen, um unsere Brauerei erfolgreich in die Zukunft zu führen. Und dass ein Familienmitglied nun auch operativ die Geschicke der Brauerei mitführt, macht unsere nachhaltige Positionierung als Familienbrauerei umso glaubhafter und wahrhaftiger.“

Impressum/Datenschutz