Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Deutschlands bester handwerklicher Brauer kommt aus Berlin

Bild von links: Kay-Tassilo Pauli (Ireks), Monika zur Lage, Herbert Meier (Private Brauereien Bayern), Simon Korherr, Tim Göschel 1. Bundessieger, Sebastian Rank, Sven Wölfel, Konrad Mayer, Robert Pawelczak, Vorstand Johann Büchl, Braumeister Stefan Blieninger (Landshuter Brauhaus AG)

Der diesjährige Leistungswettbewerb für das Brauer- und Mälzerhandwerk wurde vom Verband Private Brauereien Bayern im Landshuter Brauhaus durchgeführt.

Der Wettbewerb wird von der Handwerkskammer gemeinsam mit der Brauer- und Mälzerinnung veranstaltet. 2016 hatten sich für die Endausscheidung in Landshut die Landessieger aus Baden-Württemberg, Bayern und Berlin für den Wettbewerb qualifiziert.

Nach intensiven theoretischen und praktischen Aufgabenstellungen setzte sich Tim Göschel, ausgebildet bei der BHM Brauhaus Mitte, Berlin durch und ist damit Bundesieger und Deutschlands bester handwerklicher Brauer 2016. Die Prüfungskommission bestand aus Sebastian Rank (Hausbrauerei Düll), Konrad Mayer (Weißbräu Schwendl), Herbert Meier (Private Brauereien Bayern) und Robert Pawelczak (Staatlichen Berufsschule Main-Spessart).

Impressum/Datenschutz