Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Deutsche Getränke Logistik stellt Geschäftsführung neu auf

Markus Rütters übernimmt als CEO die alleinige Führung der Deutschen Getränke Logistik. Foto: DGL

Wolfgang Masselink wechselt nach verdienstvoller Tätigkeit in den Beirat der Deutschen Getränke Logistik. Foto: DGL

In der Geschäftsführung eines der größten deutschen Getränkelogistiker steht mit Beginn des neuen Jahres ein Generationswechsel an: So übernimmt Markus Rütters zum 1. Januar 2020 als dann alleiniger CEO die Führung der Deutschen Getränke Logistik (DGL) – des 2018 begründeten Joint Ventures zwischen der Westdeutschen Getränkehandel / Westdeutschen Getränkelogistik und dem Lingener Unternehmen Getränke Essmann – und strukturiert das Führungsgremium neu. Sein bisheriger Co-CEO, Wolfgang Masselink, der seit mehr als 40 Jahren erfolgreich in der Getränkelogistik tätig ist, wechselt zu diesem Zeitpunkt von der operativen Aufgabe in der Unternehmensführung in den Beirat – und übernimmt damit die strategische Begleitung und Beratung des Joint Ventures.

Die Geschäftsführung der DGL wird in diesem Zuge erweitert: Markus Rütters wird als CEO weiterhin die Bereiche Logistik, IT, Technik und Unternehmensentwicklung verantworten, in der Führung der Unternehmensgruppe werden ihn dann zwei weitere Geschäftsführer unterstützen: So zeichnet Heinz Hermeling zukünftig in der Geschäftsführung der DGL für die Bereiche Vertrieb, Einkauf Ware sowie Marketing verantwortlich. Karl Wilhelm Stolze führt ab dem 1. Januar 2020 das Speditions- und Warehousing-Geschäft der DGL. Jaring de Groot, kaufmännischer Leiter der DGL, wird zusätzlich zum weiteren Geschäftsführer der WGV Services ernannt. Torben Veen komplettiert den Führungskreis als Geschäftsbereichsleiter Gastronomie. Heinz Hermeling,  Karl Wilhelm Stolze, Jaring de Groot und Torben Veen berichten in ihren neuen oder erweiterten Verantwortungsbereichen an Markus Rütters.

Impressum/Datenschutz