Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Der GFGH trauert um Charly Willems

Charly Willems (Foto: Archiv)

Die GFGH-Branche trauert um den ehemaligen Präsidenten des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels (BV GFGH) Carl-Heinz Willems. Er verstarb nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren.

Carl-Heinz Willems, in GFGH-Kreisen besser unter „Charly“ Willems bekannt, ist vielen als charismatischer Verbandsfunktionär sowie erfolgreicher Unternehmer und Inhaber des GFGH-Unternehmens Göttsche Getränke, in Erinnerung. Mit dem Verkauf der Firma, die heute zur Splendid Drinks Gruppe gehört, an Carlsberg Deutschland im Jahr 2005, legte Willems auch seine Verbandsämter nieder. Über 25 Jahre prägte er die verbandspolitische Arbeit unter anderem als Beiratsvorsitzender des Bundes- sowie des Landesverbands Nord- und Westdeutschland und als letzter Präsident des Bundesverbands. 

Mit seinen klaren Zielvorstellungen legte er als Visionär und Vordenker letztlich die Basis für den starken Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels in seiner heutigen Form. So hinterfragte er rechtzeitig und kritisch viele historisch gewachsene Entwicklungen der damaligen Landesverbände und entwickelte zusammen mit dem ehemaligen geschäftsführenden Vorstand Günther Guder eine Konzeption der dann folgenden Ausrichtung des Verbandes nach innen und nach außen mit der Zielsetzung der Bündelung der Brancheninteressen auf einen starken Bundesverband.

Auch für uns war Charly Willems stets ein freundschaftlicher und wohlwollender Wegbegleiter. Wir haben ihm viel zu verdanken.

Wolfgang Burkart

Impressum/Datenschutz