Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Der brasilianische Biersektor trauert um Roland Reis

Roland Reis †

Mit viel Leidenschaft und Fleiß verbesserte Roland Reis die Kunst der Bierherstellung in Brasilien. So war es kein Wunder, dass er als „Mestre dos Mestres“ bekannt war.  Er galt als einer der am längsten aktiven Braumeister des Landes und widmete mehr als sechs Jahrzehnte seines Lebens der Braukunst in Brasilien. In den letzten 24 Jahren wirkte er als Braumeister, Industriedirektor und Aufsichtsrat der Gruppe Petrópolis und half dabei, das Unternehmen zu einem Maßstab für Effizienz und Qualität zu machen.

Roland Reis wurde in Rio de Janeiro geboren, hatte aber deutsche Wurzeln. Schon in jungen Jahren studierte er an der TU München Weihenstephan. In seiner langen Karriere arbeitete er für verschiedene Brauereien in Brasilien und war verantwortlich für die Entwicklung wichtiger Biere wie auch für Innovationen, die den ganzen Produktionsablauf verbesserten. In den mehr als zwei Jahrzehnten, in denen er die Herstellungsprozesse der Petrópolis-Gruppe leitete, war Reis einer der Verantwortlichen für wichtige Meilensteine des Unternehmens.

Roland Reis starb am 25. Juni im Alter von 78 Jahren in der Stadt Petrópolis. Er hinterlässt seine Frau, drei Töchter, drei Stiefkinder und sechs Enkelkinder.

Impressum/Datenschutz