Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Christian Weber neu im Präsidium der „Brewers of Europe“

Das neue Präsidiumsmitglied der "Brewers of Europe": Christian Weber (Foto: Karlsberg)

Christian Weber, Generalbevollmächtigter und Vorsitzender der Unternehmensleitung der Karlsberg Brauerei in Homburg/Saar, ist von der Generalversammlung der „Brewers of Europe“ am Donnerstag in Brüssel einstimmig in das Präsidium des europäischen Dachverbandes gewählt worden. Das Präsidium (Board) unter der Leitung des Präsidenten Pavlos Photiades (Zypern) ist das oberste Entscheidungsgremium des europäischen Dachverbandes und setzt sich aus jeweils drei Repräsentanten mittelständischer und internationaler Brauereien zusammen. Die „Brewers of Europe“, ein Zusammenschluss von 29 nationalen Brauerei-Verbänden, vertreten die Interessen von 6500 Brauereien in Europa. Deutschland ist mit rund 1400 Brauereien und einem jährlichen Bierabsatz von 95 Millionen Hektoliter mit Abstand das größte Mitglied des europäischen Spitzenverbandes.
 
Der 37-jährige Weber folgt auf Georg Schneider, der im Mai 2016 zum Präsidenten des Bayerischen Brauer-Bundes gewählt worden war und zuvor bis 2015 den Deutschen Brauer-Bund im Präsidium der „Brewers of Europe“ vertreten hatte. Christian Weber war nach dem Studium in Edinburgh sowie anschließenden Stationen bei Nestlé und Heineken im Jahr 2010 als Prokurist zur Karlsberg-Gruppe gekommen und fungiert seit 2012 im Unternehmen seiner Familie als Generalbevollmächtigter.

Impressum/Datenschutz