Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Bundesehrenpreise für Fruchtgetränke und Spirituosen verliehen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat jeweils acht Fruchtgetränke- und Spirituosenhersteller mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. Die höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft wird jährlich getrennt nach Produktkategorien an deutsche Lebensmittelproduzenten verliehen. Die Preisträger hatten zuvor in den Qualitätsprüfungen der DLG die besten Gesamtergebnisse erzielt. Bundesministerin Julia Klöckner gratulierte gemeinsam mit dem DLG-Präsidenten Hubertus Paetow zu dieser hohen Ehrung. Eine offizielle Preisverleihung konnte aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht stattfinden.
 


„Mit dem Bundesehrenpreis zeichnen wir die Qualitätsbotschafter der Branche aus: Die von den Preisträgern hergestellten Produkte sind von unabhängigen Experten chemisch-analytisch und sensorisch geprüft. Darauf können sich die Verbraucher verlassen, der Preis ist damit auch für sie eine hilfreiche Orientierung beim Einkauf. Bewusster Genuss, darum geht es. Den Preisträgern gratuliere ich herzlich," so Bundesministerin Julia Klöckner.
 


Bundesehrenpreisträger Fruchtgetränke 2020



Bundesehrenpreis in Gold*: 
Molkerei Gropper, Bissingen


Bundesehrenpreis in Silber*: 
A. Dohrn & A. Timm, Großbeeren Ortsteil Diedersdorf


Weitere Bundesehrenpreise:


Bähr Pfalztraube, Neustadt an der Weinstraße
Burkhardt Fruchtsäfte, Laichingen

immer bio, Reinbek

Josef Beil, Neckarsulm

Obstkelterei van Nahmen, Hamminkeln

riha WeserGold Getränke, Betriebsstätte Rinteln



Bundesehrenpreisträger Spirituosen 2020
 


Bundesehrenpreis in Gold*:
 DSM Deutsche Spirituosen Manufaktur, Berlin


Bundesehrenpreis in Silber*: 
Pabst & Richarz Vertriebs, Minden


Weitere Bundesehrenpreise:

Birkenhof Brennerei, Nistertal

Henkell & Co. Sektkellerei, Wiesbaden

Laux, Föhren

Rola Weinbrennerei u. Likörfabrik, Rottenburg

St. Nikolaus Kräuterspezialitäten, Rheinberg

Wajos - Die Genussmanufaktur, Dohr



* Für die zwei besten Betriebsleistungen bundesweit wird der Bundesehrenpreis in Gold und Silber verliehen.