Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Bischofshof und Krones weihen Dynafill ein

Zahlreiche geladene Gäste aus dem In- und Ausland waren zur offiziellen Inbetriebnahme des Dynafill bei der Brauerei Bischofshof in Regensburg gekommen, die durch Brauereidirektor Hermann Goss, Landrätin Tanja Schweiger sowie den Aufsichtsratsvorsitzenden der Krones AG, Volker Kronseder und Christoph Klenk, den Vorstandsvorsitzenden der Krones AG, erfolgte.

Mit dem neuen Dynafill von Krones werden künftig die Bierspezialitäten der Brauerei Bischofshof und der Klosterbrauerei Weltenburg abgefüllt. Der Dynafill sei weltweit der erste Bierfüller, der es ermöglicht, eine Flasche in nur 0,5 Sekunden mit Bier zu füllen, wie es heißt. Nimmt man den Verschließvorgang hinzu, so dauert der gesamte Prozess gerade einmal 5 Sekunden. Damit revolutioniere das Konzept des Dynafill die Bierabfüllung, denn üblicherweise benötige der Vorgang die doppelte Zeit zum Füllen und Verschließen.

Dieses Füllen und Verschließen in einer Funktionseinheit spiele insbesondere im Hinblick auf die Qualität des abgefüllten Bieres eine wichtige Rolle. Durch das Verschließen der Flasche in der abgedichteten Kammer der Funktionseinheit entfällt der bisherige offene Transport der Flasche zwischen Füller und Verschließer. Die Sauerstoffaufnahme in der Flasche werde dadurch so stark minimiert, dass das Bier selbst nach längerer Lagerung geschmacklich unverändert frisch schmeckt.

Startschuss für den Dynafill (v.l.): Krones Aufsichtsratsvorsitzender Volker Kronseder, Bischofshof-Verwaltungsrat Alois Sattler, Krones Vorstandsvorsitzender Christoph Klenk, Bischofshof-Geschäftsführerin Susanne Horn, Braumeister Leonhard Resch, Krones Vorstand Thomas Ricker, Domdekan Johann Neumüller, Brauereidirektor Hermann Goß
Brauereidirektor Hermann Goß (re.) und Krones Vertriebsvorstand Thomas Ricker begrüßten die Gäste im Festzelt
Die Einweihung des Dynafill war eine der ersten Amtshandlungen der neuen Bischofshof-Geschäftsführerin Susanne Horn (mi.).
Als besonderes Schmankerl wurde auf einer "Bier-Orgel" musiziert.
Nach dem Startschuss konnten die Gäste den neuen Dynafill in Aktion begutachten.