Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Bier auf dem Mars: Vorbereitungen laufen bereits

Nach einem langen Arbeitstag ein gut gekühltes Feierabend-Bier genießen. Wieso nicht auch auf dem Mars? Hört sich mächtig nach Science-Fiction an, ist aber durchaus in der Planung von Anheuser-Busch. Budweiser möchte ab Anfang Dezember das Verhalten von Gerste im Weltall untersuchen. Die bekannte Marke des Bierriesen Anheuser-Busch möchte nämlich als erste auf dem Mars sein, um auf dem roten Planeten den Genuss eines frischen Biers wie hier auf der Erde zur Verfügung zu stellen. Obwohl die Kolonisierung unseres äußeren Nachbars im Sonnensystem noch einige Jährchen dauern wird, möchte man bei Budweiser bereits heute das Verhalten von Braurohstoffen in der Mikrogravitation untersuchen, um bereit zu sein, wenn es mal in Richtung Mars geht.

Hierfür werden am 4. Dezember von Cape Canaveral aus 20 Gerstenkörner zur ISS geschickt. Einen Monat sollen sie im Weltall bleiben. Dort werde unter anderem die Keimung der Getreidekörner im Bereich annähernder Schwerelosigkeit untersucht.