Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Bayreuther Bierbrauerei trauert um Peter Rutzenhöfer

Der Vorstand der Bayreuther Bierbrauerei, Peter Rutzenhöfer, ist am 1. September mit nur 66 Jahren nach schwerer Krankheit unerwartet verstorben.

Rutzenhöfer wuchs in Pleinfeld bei Nürnberg auf und studierte nach seiner Ausbildung zum Brauer und Mälzer Brauwesen (TU Weihenstephan) sowie Betriebswirtschaftslehre (FH Landshut). Nachdem er für Hacker-Pschorr im Vertrieb tätig war, kam er 1981 nach Bayreuth zur Brauerei Gebr. Maisel.

In der Weißbierbrauerei gehörte er von Beginn an zum engsten Führungsteam, unter anderem als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, und begleitete in 26 Jahren viele verantwortungsvolle Projekte. 2007 wechselte Rutzenhöfer in die Bayreuther Bierbrauerei und übernahm dort den Vorstandsposten. Die heimische Braukultur, die fränkischen Bierspezialitäten und die typische Lebensart – diese Werte lebte Rutzenhöfer voller Überzeugung und trug mit seinem unermüdlichen Einsatz maßgeblich zum Erfolg der Aktienbrauerei bei.