Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Bayerischer Brauerbund besucht Verlag W. Sachon

Zu Beginn der Woche war der Bayerische Brauerbund zu Gast in Mindelheim beim Verlag W. Sachon, um die neue Geschäftsleitung des mittelständischen Unternehmens kennenzulernen.

In einem regen und angenehmen Gespräch gab die Führungsriege des 1880 gegründeten Verbandes mit Sitz in München, dem Brauereien aller Größenklassen aus sämtlichen Regionen Bayerns angeschlossen sind, unter anderem einen kurzen Abriss der umfangreichen Verbands- und Lobbyarbeit. Die Vertreter des Verlages erläuterten die neue Führungsstruktur sowie die künftige Ausrichtung und sprachen über geplante Projekte sowie Innovationen. Dazu zählen beispielsweise der aktuelle bzw. kommende Relaunch der Fachmagazine BRAUINDUSTRIE und GETRÄNKEINDUSTRIE.

Kennenlern-Besuch beim Verlag W. Sachon: Der Bayerische Brauerbund e.V. mit Präsident Georg Schneider (5.v.r.), Hauptgeschäftsführer Dr. Lothar Ebbertz (4.v.l.) und Geschäftsführer Walter König (2.v.r.), trafen neben Rechtsanwalt Witt (li.), ehemaliger Geschäftsführer Brauereiverband NRW, die Verlag-Sachon-Geschäftsführer Dr. Klaus Krammer (2.v.l.) und Sandra Wulkan (3.v.l.), Sabine Reggel, Mediaberatung GETRÄNKEINDUSTRIE, Eva-Maria Kahle, Redaktion BRAUINDUSTRIE, Sandra Siegert-Knoll, Mediaberatung und Thomas Eisler, Redaktion, beide GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL.