Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Award der Gastfreundschaft 2021: „Besondere Leistungen in Corona-Zeiten“

Beim Award der Gastfreundschaft 2021 der GEVA werden im nächsten Jahr ausnahmsweise nicht die besten Speise- und Getränkekarten prämiert, wie es heißt. Um der besonderen Situation Rechnung zu tragen und den Mut und Einfallsreichtum der Gastronomen in dieser schwierigen Zeit zu würdigen, sollen 2021 stattdessen Preise für „besondere Leistungen in Corona-Zeiten“ vergeben werden.

Unter „besonderer Leistung“ sei in diesem Zusammenhang alles zu verstehen, was ein Unternehmen zur Bewältigung der Krise erfolgreich umsetzen konnte. Dabei könne das Spektrum vom pfiffigen Aufkleber bis hin zum ganzheitlichen Lieferkonzept reichen, von der gelungenen Social-Media-Aktion bis hin zum erfolgreichen Gutscheinverkauf, von sozialen Projekten wie dem Bekochen von Bedürftigen bis hin zu Unterstützungsmaßnahmen für das eigene Personal. Ausschlaggebend sei nicht die Größe einer Idee, sondern die Idee an sich.

Auch 2021 wird wieder ein Sonderpreis in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen gastronovi ausgelobt, das dem Gewinner-Betrieb eine Software-Komplettlösung zur Optimierung der Abläufe in der Gastronomie im Wert von ca. 5.000 Euro für ein Jahr zur Verfügung stellen wird, heißt es weiter.

Der Award soll wie gehabt in „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ vergeben werden und ist mit 1.500, 1.000 bzw. 500 Euro dotiert. Die Preisverleihung soll in festlicher Atmosphäre anlässlich der GEVA Jahrestagung 2021 im Rahmen der großen GEVA Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen am 18. Juni 2021 in Köln stattfinden. awarddergastfreundschaft.com

Impressum/Datenschutz