Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Antikes Mosaik unter italienischem Weinberg entdeckt

Ein italienischer Winzer aus der bekannten Weinbaugegend Valpolicella in der Provinz Verona kann nun neben seinen Weinen auch mit einer weiteren Attraktion aufwarten. Ein Team aus Archäologen der örtlichen Behörde für Archäologie und Landschaft hat die Überreste eines römischen Mosaiks unter den Reben entdeckt. Ein paar Meter unter der Oberfläche habe das Team die prunkvollen Mosaikböden entdeckt, wie die Gemeinde Negrar di Valpolicella auf ihrer Homepage mitteilt.

Bereits vor etwa 100 Jahren habe man die Überreste einer römischen Villa, wahrscheinlich aus dem dritten Jahrhundert n.Chr, in der Gegend entdeckt. Die nun entdeckten Mosaiken gehören laut der Gemeinde zu diesem Gebäude.

Auf dem Grundstück sollen nun weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um das Ausmaß des antiken Gebäudes genau zu erforschen. Außerdem will die örtliche Denkmalschutzbehörde mit dem Grundbesitzer klären, ob und wie dieser spektakuläre Fund der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Ob der Mosaikboden auch zum Terroir der darauf angebauten Weine beigetragen hat, ist noch nicht bekannt.

Foto: Comune di Negrar di Valpolicella
Foto: Comune di Negrar di Valpolicella