Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Amputierte Zehe gestohlen - aus einem Whisky

In Dawson City im nordwestlichen Teil Kanadas leben nur rund 1400 Menschen - doch jetzt macht ein kleiner Diebstahl die Stadt im Territorium Yukon international bekannt. Die Polizei jagt in dem Ort einen Barbesucher, der eine mumifizierte menschliche Zehe gestohlen hat, berichtet der britische "Guardian".

Der bizarre Hintergrund des verschwundenen Körperteils: Die Zehe ist eine Zutat eines ganz speziellen Drinks des Hauses. Der sogenannte Sourtoe Cocktail wird seit den 1970er-Jahren im "Downtown Hotel" in dem abgelegenen Örtchen mitten im Nirgendwo serviert. In einem Whisky schwimmt die schwarz verfärbte Gliedmaße samt Zehnagel. Wer seinen Ekel überwinden kann und den Drink so weit austrinkt, dass der Zeh die Lippen berührt, wird mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Nun soll einer der Gäste jedoch das mumifizierte Körperteil nach dem Genuss des Whiskys eingesteckt und mitgenommen haben. Der Hotelbesitzer ist extrem verärgert über den dreisten Diebstahl: "Es ist sehr schwer an Zehen heranzukommen", sagte er laut dem Blatt.

Bild: veröffentlicht auf Twitter