Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Adelholzener: Peter Lachenmeir neuer Technik-GF

Das Führungstrio von Adelholzener (v.l.): Stefan Hoechter, Peter Lachenmeir, Franz Demmelmair

Das Unternehmen Adelholzener Alpenquellen hat Peter Lachenmeir (47) zum 4. Juni neu in die Geschäftsführung des Mineralbrunnens berufen. Der Manager und Wirtschaftsingenieur verantwortet mit sofortiger Wirkung die Geschäftsbereiche Produktion, Technik und Logistik. Er wird dem Unternehmen gemeinsam mit Stefan Hoechter und Franz Demmelmair als dritter Geschäftsführer vorstehen.

Der aus Mering stammende Lachenmeir war über zwanzig Jahre lang in leitenden Positionen für die Firma Grünbeck Wasseraufbereitung in Höchstädt a.d. Donau tätig, zuletzt sieben Jahre als Geschäftsführer mit Verantwortung für die gesamte Supply Chain einschließlich Produktion und die kaufmännischen Bereiche.

Die Berufung Peter Lachenmeirs ist Teil des umfassenden Wachstums- und Investitionsprogramms der Adelholzener Alpenquellen, wie es heißt. Die Zusammenführung der Kernbereiche Produktion, Technik und Logistik unter dem neuen Geschäftsführer soll Entscheidungs- und Prozessstrukturen innerhalb des wachsenden Unternehmens dynamisieren und die bereichsübergreifende Kommunikation stärken. Der neu geschaffene Gesamtbereich übernimmt auch die Aufgaben des Werksleiters. Der bisherige Werksleiter Christian Stephan hat das Unternehmen verlassen.

Impressum/Datenschutz