Frisch aufgetragen

+++ Frisch aufgetragen +++

marburg feiert 175-jähriges Firmenjubiläum

Marburg im Jahr 1845. Johann Bertram Schaefer, Sohn einer angesehenen Kaufmannsfamilie, ist seit zwei Jahren zurück von seiner Wanderschaft. Der gelernte Tapezierer und Dekorateur hatte verschiedensten Tapetenhändlern in ganz Europa über die Schulter geschaut und viel gelernt. Jetzt wagt er selbst den großen Schritt und eröffnet in der Oberstadt ein Verkaufsgeschäft für Inneneinrichtung und -dekoration. 175 Jahre und fünf Generationen später ist die Marburger Tapetenfabrik ein Familienunternehmen mit Weltruf, das die Erfolgsgeschichte des Produktes von Anbeginn mitgeschrieben hat.

Wegen der aktuellen coronabedingten Situation gibt es im November nun nicht das eine große Event. Kunden, Partner, Freunde – sie alle sind am Firmensitz im mittelhessischen Kirchhain auf eine Zeitreise eingeladen. Ausgewählte Exponate erinnern an die Anfänge der Tapetenproduktion, in erster Linie gewährt marburg aber Einblicke in die Gegenwart. „Wir sind stolz, die modernste Digitaldruckmaschine der Welt bei uns zu haben“, sagt Ullrich Eitel, der das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter in fünfter Generation leitet.

Aktuell produziert die Marburger Tapetenfabrik etwa 120.000 Kilometer Wandbelag im Jahr. 10 Mio. Rollen verlassen in zwölf Monaten das voll automatische Hochregallager und gehen auf die Reise in über 90 Länder der Welt. Kirchhain ist dabei der einzige Standort des Unternehmens. Etwa 6.000 verschiedene Tapeten von Standard-Ware bis zu Luxus-Wandbelägen hat die Marburger Tapetenfabrik im Angebot.

So gelingt dem Team von marburg seit Jahren ein erfolgreiches Zusammenspiel von technischen Innovationen, namhaften Designern und unternehmerischem Weitblick. Anspruch, der auch als Verpflichtung verstanden wird: Die nächsten Neuentwicklungen stehen kurz vor ihrer Premiere und mit Constanze, Katharina und Paul Eitel arbeitet bereits die sechste Generation an der Geschichte der Marburger Tapetenfabrik mit.

www.marburg.com

Ullrich Eitel, geschäftsführender Gesellschafter der Marburger Tapetenfabrik in fünfter Generation (Foto: marburg)