Frisch aufgetragen

+++ Frisch aufgetragen +++

Handwerkskalender „Germany’s Power People 2021“

Zum elften Mal veranstaltete das Deutsche Handwerksblatt 2020 mit seinen Partnern, der SIGNAL IDUNA Gruppe und der IKK classic den Wettbewerb „Germany’s Power People“. Im Jahr 2009 suchten die Veranstalter erstmals Handwerkerinnen und Handwerker, die mit Enthusiasmus und Stolz die schöne Seite des Handwerks präsentierten. Mehr als 1.000 Auszubildende, Gesellen, Meister und Unternehmer haben sich seitdem um einen Platz im Handwerkskalender beworben. Ihr Ziel: in Phase 1 einen Platz im Handwerkskalender sichern. In Phase 2 im Finale des beliebten Handwerkcontest den Titel „Miss oder Mister Handwerk“ holen.
Die Jury wählte diesmal aus den über 120 Bewerbern zwölf Power People aus. Auf sie wartete Anfang September 2020 ein Fotoshooting in authentischer Umgebung. Kein leichtes Unterfangen in der Corona-Situation. Daher war ein Fotoshooting auch nicht bei allen Kandidatinnen und Kandidaten in ihrer Werkstatt oder auf der Baustelle möglich. Bei herrlichstem Sonnenschein ging das GPP-Team über vierzehn Tage auf Tour: eine Premiere, auch für die Handwerkerinnen und Handwerker. Denn für die meisten war es der erste Auftritt vor einer Kamera überhaupt. Doch bei aller Nervosität ging es jedem der Teilnehmerinnen und Teilnehmer konkret um einen wichtigen Aspekt: jungen Menschen mit ihrem Auftritt zeigen zu können, wie stark, überraschend, vielseitig, vor allem erfolgreich eine Ausbildung im Handwerk sein kann. Heute und in Zukunft. Das Ergebnis ist jetzt im großen Handwerkskalender 2021 zusammengefasst. Dabei sind diesmal auch zwei Teilnehmer aus dem Maler- und Lackiererhandwerk: Corinna Blunder (München) und Jerome Schmidt (Einbeck).

Den Kalender (9,80 Euro) gibt es im vh-buchshop.de, Staffelpreise sind dabei möglich.
www.germanyspowerpeople.de

Corinna Blunder
Jerome Schmidt (Fotos: Werbefotografie Weis)