Frisch eingeschenkt

+++ Frisch aufgetragen +++

EUROSKILLS 2016: Johann Seifert gehört zu den besten Malern Europas

Das deutsche Maler- und Lackiererhandwerk hat durch Johann Seifert bei den europäischen Berufsmeisterschaften in Göteborg (EuroSkills 2016) eine „Medaillon for Excellence“ für weit überdurchschnittliche Leistungen erkämpft. Mit dieser Exzellenzmedaille gehört Johann Seifert zu den besten Malern in Europa. Gold ging diesmal nach Österreich, Silber in die Schweiz und Bronze nach Frankreich. Insgesamt 22 deutsche Teilnehmer hatten sich drei Tage mit über 440 jungen Nachwuchskräften aus 28 Ländern Europas gemessen.

Präsident Karl-August Siepelmeyer beglückwünschte Johann Seifert für seine herausragende Leistung. „Das erfolgreiche Abschneiden innerhalb eines sehr starken Teilnehmerfeldes zeigt, welches Potenzial in unseren Nachwuchskräften steckt. Johann Seifert hat unseren Berufsstand auf europäischer Ebene würdig vertreten und ist ein Aushängeschild für unser Maler- und Lackiererhandwerk. Sein Erfolg gibt Ansporn für den Nachwuchs in unseren Betrieben und wirbt für eine duale Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk.“

Mit 24 Teilnehmern ist das Team Germany Anfang Dezember zur 5. Europameisterschaft der Berufe gereist, stolze 21 von ihnen wurden mit Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen geehrt oder erhielten die Medal of Excellence für außerordentliche Leistungen. „Mit diesem Ergebnis hat es Deutschland einmal mehr unter die Top 5 in Europa geschafft", freut sich Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany und Präsident von WorldSkills Europe.

Den Europameister-Titel trägt künftig Julian Lüdke, KFZ-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge aus Oberried/Baden-Württemberg (Disziplin Heavy Truck Maintenance), der als Punktbester im deutschen Team zusätzlich als 'Best of Nation' ausgezeichnet wurde. Auch Fliesenleger Tim Welberg aus Ahaus/Nordrhein-Westfalen und die beiden Mechatroniker Christoph Berling und Steffen Ellerbrake aus Osnabrück/Niedersachsen (Disziplin Mobile Robotik) holten Gold. Den beiden Abwassertechnikern Gianluca Cardia und Maik Edel aus Stuttgart/Baden-Württemberg wurde in der noch jungen Präsentationsdisziplin Aquatronics ebenfalls die Goldmedaille verliehen.

Bei den EuroSkills Göteborg 2016 zeigten insgesamt 493 junge
Talente aus 28 europäischen und 7 nicht-europäischen Ländern und Regionen in 35 offiziellen sowie 5 Präsentationsdisziplinen ihr Können.

Erfolgreich in Göteborg: Johann Seifert (li.) und „Bundestrainer“ Matthias List