Frisch aufgetragen

+++ Frisch aufgetragen +++

Dörken stellt sich neu auf

Dörken hat sich neu strukturiert. Seit dem 1. August 2020 gibt es zwei große operative Einheiten. Dafür haben sich die Dörken MKS-Systeme, CD-Color und die Protec Systempasten zu einem Unternehmen unter dem Namen Dörken Coatings GmbH & Co. KG zusammengeschlossen. Die einzelnen Produktmarken aus dem Farb-, Lack- und Pastenbereich bleiben erhalten. Die Dörken GmbH & Co. KG firmiert weiter unter diesem Namen. Ihre Steildach- und Fassadenbahnen, Grundmauerschutz- und Dränagesysteme werden in Zukunft jedoch unter „Dörken Membranes“ vermarktet.

Die neue Dachmarke „Dörken“ überspannt damit die gesamte Unternehmensgruppe. „Wir alle sind Dörken. Mit der neuen Markenarchitektur, dem einheitlichen Design und dem starken gemeinsamen Claim ‚Discover Expertise’, können wir diese Einigkeit nun auch deutlich und einladend nach außen hin darstellen“, so Dörken-Vorstand Thorsten Koch. „So wächst zusammen, was zusammengehört."

Einen ersten Eindruck des neuen Designs bietet die neue Einstiegsseite des Unternehmens www.doerken.de, die Anfang August online ging.

Ein weiteres Beispiel ist das neu entwickelte Tiny House, das die einzelnen Kompetenzfelder und Expertisen im Bereich der physikalischen Membranen und der chemischen Beschichtungslösungen und ihr Zusammenspiel veranschaulicht. „So wird auch unser Anspruch „Dörken schützt Werte“ das erste Mal vollständig sicht- und erfahrbar“, kommentiert Thorsten Koch.

Das neu entwickelte Tiny House veranschaulicht die einzelnen Kompetenzfelder und Expertisen im Bereich der physikalischen Membranen und der chemischen Beschichtungslösungen und ihr Zusammenspiel untereinander. Weitere Infos unter www.doerken.de/tinyhouse, aufrufbar über Smartphone und Tablet. (Foto: Dörken)