Frisch aufgetragen

+++ Frisch aufgetragen +++

Datenschutz auf WhatsApp prüfen

Viele Menschen nutzen mehrmals täglich die Messenger App WhatsApp. Allerdings beschäftigen sie sich oft viel zu wenig damit, wie sicher oder auch unsicher ihre Daten in dieser Applikation eigentlich sind.

Gerade in Zeiten häufiger Datenlecks aber lohnt sich der gezielte Blick auf den Datenschutz im Chat. Denn welche Daten der Dienst sammelt, ist für viele ein echtes Rätsel. Um dem entgegenzuwirken, sollte man sicherstellen, immer die aktuellste Version auf dem Smartphone verfügbar zu haben. Eine weitere wichtige Maßnahme kann es sein, von Zeit zu Zeit immer mal wieder die Verschlüsselung zu prüfen.
Einfach das Chatfenster öffnen, auf den Profilnamen des Chatpartners klicken und kontrollieren, ob eine Datenverschlüsselung angezeigt wird. Falls das der Fall ist, ist der Chat gesichert. Allerdings sammelt WhatsApp andererseits auch Daten, die der Nutzer freigegeben hat. Dazu gehören Telefonnummer, Anzeigenname oder Profilbild. Zudem werden alle Kontakte aus dem Adressbuch gelesen und gespeichert. Mit dem Erfassen dieser Daten ergibt sich für den Chat-Dienst ein recht umfangreiches Bild des Nutzerprofils. Darüber sollte man sich bei der Anwendung stets im Klaren sein.