Frisch eingeschenkt

+++ Frisch aufgetragen +++

Ältester Tätowierkamm aus Tonga?

Auch dieses Thema hat eindeutig mit Farbe zu tun: Das vermutlich älteste Tätowier-Werkzeug der Welt kommt aus dem Pazifikstaat Tonga. Ein Set aus vier Kämmen ist nach Untersuchungen mit der Radiokarbon-Methode (C14) etwa 2700 Jahre alt, wie Forscher der Australian National University (ANU) berichten. Das Werkzeug wurde bereits 1963 auf der Hauptinsel Tongatapu entdeckt, galt aber bisher als nicht so alt.

In der Pazifik-Region wird bis heute noch nach alter Weise tätowiert: mit Tätowierkamm und Holzstab. Mit Stab und Kamm wird die Tinte praktisch in die Haut eingeschlagen. Von dem Geräusch, das dabei einsteht („TAT-TAT“) entwickelte sich später der Begriff „Tau Tau“. Daraus wurde dann das heutige englische Wort Tattoo“. Das Tätowieren ist allerdings wesentlich früher entstanden und mehr als 5000 Jahre alt.