GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL

Fachmagazin für den Getränkefachgroßhandel



Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL ist seit Januar 1998 offizielles Organ des Bundesverbandes des deutschen Getränkefachgrosshandels e.V. Die 545 Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes erwirtschafteten 2014 über 16 Milliarden € Umsatz. Allein in ihren 7000 Getränkefachmärkten wurde ein Jahresumsatz von circa 2,7 Milliarden € erzielt.

Digital ergänzt wird der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL durch den wöchentlichen Newsletter „Frisch eingeschenkt“ und den SMS-Executive-Flash: Ihr Informations-Trio für die Brau- und Getränkebranche!

Darüber hinaus ist der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL seit Januar 2009 offizielles Organ des Verbandes des Deutschen Getränke Einzelhandels e.V. Die dort organisierten Getränkefachmärkte erzielen einen Jahres-Umsatz von über 2 Milliarden Euro.

Team

Wolfgang Burkart
Dipl. Volkswirt
Verlagsleitung

+4982619990

Bayerischer Bierorden-Träger, bekennender Kuba-Fan und natürlich „Bewahrer“ von Schloss Mindelburg.

Thomas Eisler
Dipl.-Ing. Lebensmitteltechnologie
Redaktion

+498261999313

Gilt als der „Minnesänger“ der Burg – egal, ob ein „Gstanzl“ zum Abschied eines Kollegen oder beim Jahresrückblick in Gedichtform.

Marketa Vilimek
Media-Beratung

+498261999333

Hobbies? Viele… Qigong, Naturkosmetik, Kräuter, Nähen, Vespa, Berge & Natur, sie ist immer mit großem Spaß dabei.

 

Stephan Keller
Media-Disposition

+498261999362

Wandelndes Filmlexikon und Dauerkartenbesitzer des örtlichen Kinos. Greift gerne zum Queue, um bei einer Runde Billard abzuschalten.

 

Susann Winterhoff
Vertrieb/Abonnement

+498261999455

Lasset die Spiele beginnen – für einen spannenden Spieleabend lässt sie alles stehen und liegen.

Barbara Onischko
Redaktionsassistenz

+498261999325

Dank ihres grünen Daumens verwandelt sie ihren heimischen Garten ganzjährig in ein kleines Paradies.

 

Mediadaten

Mediadaten 2018

Download

Termin- und Themenplan 2018

Download

Mediadaten Newsletter 2018

Download

News

Geschäftsführerwechsel bei Markgrafen-Getränkevertrieb

Zum 1. Mai 2018 ist Michael Körber in die Geschäftsführung der Markgrafen-Getränkevertrieb-GmbH in Kulmbach eingetreten und wird die Bereiche Vertrieb, Marketing und Einkauf verantworten. Damit wird er Nachfolger von Jan Gerbeth, der diese Position drei Jahre innehatte und im Laufe des Jahres in die Geschäftsführung der Sternquell-Brauerei nach Plauen wechseln wird.

„Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Michael Körber den richtigen Mann für Markgrafen-Getränkevertrieb gefunden haben“, freut sich ­Markus Stodden, Vorstandssprecher der Kulmbacher Brauerei. „Wir heißen ihn herzlich willkommen in unserer Unternehmensfamilie Kulmbach und wünschen einen guten Start!“ Der gelernte Handelskaufmann Michael Körber ist seit über 30 Jahren in unterschiedlichen verantwortlichen Positionen im Groß- und Einzelhandel tätig und bringt somit eine sehr umfangreiche Erfahrung mit. Seine 25-jährige Karriere bei der Metro Cash & Carry Deutschland begann Körber als Betriebs- und Verkaufsleiter an diversen Standorten, bevor er als Geschäfts­leiter für Metro-Großmärkte in Frankfurt und München die Verantwortung übernahm. Als regionaler Vertriebsleiter für sieben Bundesländer zeichnete er für den Ausbau der Profitabilität von 23 Großmärkten verantwortlich und leitete später den Bereich Gastro Key Account bei Metro und Schaper.

Vor seinem Wechsel in die Geschäftsführung von Markgrafen war Körber bei dem innovativen und stark wachsenden Bio-Großhändler „dennree GmbH“ als Vertriebs- und Regionalleiter für insgesamt 280 Märkte in Deutschland zuständig. Schwerpunkte seiner Aufgabe bei dennree waren der Aufbau einer Vertriebsstruktur, die Regionalisierung und die Expansion. Die Betreuung und Akquise von Großhandelskunden zählte ebenso zu seinen Aufgaben wie der Aufbau eines regionalen Sortiments.

Gerbeth ist seit 23 Jahren für die Kulmbacher Gruppe tätig und fest in der Unternehmensgruppe verwurzelt. „Meine ersten beruflichen Schritte habe ich als B. A.- Student bei der Sternquell-Brauerei unternommen“, erinnert sich Gerbeth. Nach seinem Studium war Gerbeth zunächst im Außendienst der Sternquell-Brauerei in Plauen tätig, bevor er in das Key Account Management Handel der Kulmbacher Gruppe wechselte und zuletzt die nationale Feldmannschaft Handel erfolgreich leitete. In seiner Eigenschaft als Vertriebsgeschäftsführer bei Mark­grafen-Getränkevertrieb war Gerbeth maßgeblich an der Entwicklung des neuen Fachmarktkonzepts beteiligt. Nun kehrt er an die Wurzeln seiner beruflichen Laufbahn zurück und tritt als gebürtiger Vogtländer, der mit seiner Familie in der Nähe von Plauen wohnt, in die Geschäftsführung der Sternquell-Brauerei ein.


Michael Körber

Jan Gerbeth

Service

Frisch eingeschenkt

Der etwas andere Newsletter.
Normal kann schließlich jeder.

zur Anmeldung

SMS-Flash

Executive-News im Retro-Versand, auch ohne Internetverbindung.

zur Anmeldung

Archiv

Sämtliche Artikel zum Lesen oder Herunterladen – kostenlos.

zum Archiv

Branchenposter

Die Märkte in Zahlen. Alles auf einen Blick – zum Aufhängen.

zur Bestellung

Stellenbörse

Wer sucht wen wofür?
Wir sagen es Ihnen.

Anzeigen

Probeheft anfordern

Sie bevorzugen Print?
Hier gibt’s Ihr Probeexemplar.

zur Bestellung

Bezugsquellen

Gesuchtes Produkt:

 

Wechselaufbauten

Lippstädter Anhänger GmbH

Hans-Sachs-Str. 16
59558 Lippstadt

0 29 41 / 9 78 51 - 0
0 29 41 / 30 80

Events

Geschäftsführerwechsel bei Markgrafen-Getränkevertrieb

Zum 1. Mai 2018 ist Michael Körber in die Geschäftsführung der Markgrafen-Getränkevertrieb-GmbH in Kulmbach eingetreten und wird die Bereiche Vertrieb, Marketing und Einkauf verantworten. Damit wird er Nachfolger von Jan Gerbeth, der diese Position drei Jahre innehatte und im Laufe des Jahres in die Geschäftsführung der Sternquell-Brauerei nach Plauen wechseln wird.

„Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Michael Körber den richtigen Mann für Markgrafen-Getränkevertrieb gefunden haben“, freut sich ­Markus Stodden, Vorstandssprecher der Kulmbacher Brauerei. „Wir heißen ihn herzlich willkommen in unserer Unternehmensfamilie Kulmbach und wünschen einen guten Start!“ Der gelernte Handelskaufmann Michael Körber ist seit über 30 Jahren in unterschiedlichen verantwortlichen Positionen im Groß- und Einzelhandel tätig und bringt somit eine sehr umfangreiche Erfahrung mit. Seine 25-jährige Karriere bei der Metro Cash & Carry Deutschland begann Körber als Betriebs- und Verkaufsleiter an diversen Standorten, bevor er als Geschäfts­leiter für Metro-Großmärkte in Frankfurt und München die Verantwortung übernahm. Als regionaler Vertriebsleiter für sieben Bundesländer zeichnete er für den Ausbau der Profitabilität von 23 Großmärkten verantwortlich und leitete später den Bereich Gastro Key Account bei Metro und Schaper.

Vor seinem Wechsel in die Geschäftsführung von Markgrafen war Körber bei dem innovativen und stark wachsenden Bio-Großhändler „dennree GmbH“ als Vertriebs- und Regionalleiter für insgesamt 280 Märkte in Deutschland zuständig. Schwerpunkte seiner Aufgabe bei dennree waren der Aufbau einer Vertriebsstruktur, die Regionalisierung und die Expansion. Die Betreuung und Akquise von Großhandelskunden zählte ebenso zu seinen Aufgaben wie der Aufbau eines regionalen Sortiments.

Gerbeth ist seit 23 Jahren für die Kulmbacher Gruppe tätig und fest in der Unternehmensgruppe verwurzelt. „Meine ersten beruflichen Schritte habe ich als B. A.- Student bei der Sternquell-Brauerei unternommen“, erinnert sich Gerbeth. Nach seinem Studium war Gerbeth zunächst im Außendienst der Sternquell-Brauerei in Plauen tätig, bevor er in das Key Account Management Handel der Kulmbacher Gruppe wechselte und zuletzt die nationale Feldmannschaft Handel erfolgreich leitete. In seiner Eigenschaft als Vertriebsgeschäftsführer bei Mark­grafen-Getränkevertrieb war Gerbeth maßgeblich an der Entwicklung des neuen Fachmarktkonzepts beteiligt. Nun kehrt er an die Wurzeln seiner beruflichen Laufbahn zurück und tritt als gebürtiger Vogtländer, der mit seiner Familie in der Nähe von Plauen wohnt, in die Geschäftsführung der Sternquell-Brauerei ein.


Michael Körber

Jan Gerbeth

Abo

Jetzt den GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL bestellen und den Preisvorteil für das erste Bezugsjahr (12 Ausgaben erhalten und nur 9 Ausgaben bezahlen) nutzen:

Erscheinungsweise: monatlich
Sprache: deutsch
Mindestlaufzeit: 12 Monate (danach monatlich kündbar)

Für Sie im ersten Bezugsjahr nur:
Inland:   52,97 € (inkl. Porto und 7 % MwSt.)
Ausland: 59,25 € (inkl. Porto und in EU zzgl. 7 % MwSt.)

Regulärer Bezugspreis 2018:
Inland:    70,62 € (inkl. Porto und 7 % MwSt.)
Ausland:  79,00 € (inkl. 13,00 € Porto, EU: zzgl. 7 % MwSt.)

Für Studenten gilt: jeweils 50 % Rabatt.
(Wir benötigen Ihre Immatrikulationsbescheinigung)

Abonnement-Formular

Abo anfragen!
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)sachon.de widerrufen.
captcha

Verbandsorgan

Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL ist seit 01.01.1998 offizielles Organ des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. Bei über 80 Prozent aller Biere, über 40 Prozent aller Mineralwässer, über 30 Prozent aller Softdrinks und über 10 Prozent aller Fruchtsaftgetränke sorgen Deutschlands Getränkefachgroßhändler dafür, dass sie beim Konsumenten ankommen: mit ihrem Vertrieb, ihrer Logistik und ihren in Eigenregie betriebenen Getränkefachmärkten. Im Jahr 2014 wurden von den etwa 46.000 Mitarbeitern der ca. 4.000 deutschen Betriebe rund 20,6 Mrd. Euro Jahresumsatz erwirtschaftet. Die 545 Mitgliedsunternehmen des Bundesverbands haben daran einen Anteil von etwa 80 Prozent. Allein in ihren rund 7.000 Getränkefachmärkten wurde ein Jahresumsatz von ca. 2,7 Mrd. Euro erzielt.

Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL  ist seit Januar 2009 auch offizielles Organ des Verbandes des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Dieser wurde 1983 in Nürnberg gegründet, um die Interessen der Getränkefachmärkte (GFM) in Deutschland zu vertreten.

Im Vordergrund steht dabei der Schutz des Mehrwegsystems, das auch die Geschäftsgrundlage der Getränkefachmärkte darstellt. Für dessen Erhalt auf politischer Ebene steht der Verband in engem Kontakt zur Allianz für Mehrweg (Deutsche Umwelthilfe, Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels, Verband Private Brauereien und andere). Jährliche Kampagnen wie „Mehrweg ist Klimaschutz“ sollen dabei den Verbraucher über die ökologischen Vorteile von Mehrweg aufklären.

Die deutschen Getränkefachmärkte erzielen mit über 40.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von ca. 5,0 Milliarden Euro und stellen einen der wichtigsten Vertriebskanäle für Getränke dar.