BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY CHINA

China Trade Magazine



The publishing house W. Sachon has been present in China since 1996 with the trade publication BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY CHINA.

Cooperation with a Chinese partner publishing company helps address the special challenges of the Chinese market.

With the help of a Chinese editorial team, professional decision-makers within the Chinese brewing and beverage industry can be kept up-to-date in their native Mandarin.

News

Produktion Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen sinkt 2020

Seit der Finanz- und Wirtschaftskrise gab es für den Maschinenbaufachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen stets nur eine Richtung – nach oben. Das vergangene Jahr setzte einen vorläufigen Schlusspunkt hinter eine zehn Jahre lange Wachstumsphase. 2020 sank die Maschinenproduktion um 9 Prozent auf 13,9 Mrd. Euro.

„Das Minus in der Produktion kommt nicht überraschend, denn 2019 war ein außerordentlich starkes Jahr für unsere Branche. Das hohe Niveau hätten wir wahrscheinlich auch ohne die Corona-Pandemie nur knapp überschritten“ erläutert Richard Clemens, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen.

Im Verpackungsmaschinenbau sei die Produktion insgesamt um 8 Prozent auf 6,7 Mrd. Euro gesunken. Bei den Nahrungsmittelmaschinen waren die Veränderungsraten in den einzelnen Teilbereichen unterschiedlich stark ausgeprägt, heißt es weiter. Die Produktion von Getränkeherstellungsmaschinen sei zweistellig gesunken. „Diese Branche ist sehr stark in außereuropäischen Ländern aktiv und gehört zu den Leidtragenden der Corona Pandemie. Zudem gehören zu ihren Kunden viele multinationale Konzerne, die ihre Investitionsvorhaben schlichtweg eingefroren haben“, erläutert Clemens die unterschiedlichen Entwicklungen.

Der Export von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen ging im Jahr 2020 insgesamt um 8 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro zurück. Dabei fielen die Minusraten in den Teilbranchen sehr unterschiedlich aus. Bei Brauereimaschinen sei dabei ein Exportrückgang von 38 Prozent zu verzeichnen gewesen. Die starke Betroffenheit des Brauereimaschinenbaus sei zudem in direktem Zusammenhang mit der Corona bedingten eingeschränkten bzw. völlig zum Erliegen gekommenen Geschäftstätigkeit der Hotellerie und Gastronomie zu sehen.

Für 2021 sei nach derzeitiger Einschätzung eine Rückkehr auf das Niveau von 2019 nicht sehr wahrscheinlich. „Wir rechnen zwar mit einem Produktionswachstum in diesem Jahr, aber zweistellig wird es wohl nicht ausfallen“, meint Clemens. Die generellen Aussichten für die Branche schätzte der Fachverbandgeschäftsführer positiv ein, denn die Branchenunternehmen seien international gut aufgestellt und profitierten weiter von der weltweit steigenden Nachfrage nach verarbeiteten und verpackten Lebensmitteln, Getränken, Kosmetikprodukten- und Pharmazeutika.


Team

Dr.-Ing. Klaus Krammer
Chief Executive Officer

+498261999310

Sandra Wulkan
Publishing Director

+498261999150

Eva-Maria Kahle
Editor

+498261999311

 

Sabine Reggel
Media Consultant

+498261999338

 

Michaela Schölderle
Advertising

+498261999361

Susann Winterhoff
Sales / Subscriptions

+498261999455

 

Barbara Onischko
Editorial Assistant

+498261999325

Mediakit

Mediakit 2021

Download

Publication schedule 2021

Download

Mediakit Newsletter 2021

Download

Service

Sample editions

Prefer print?
Help yourself to a sample copy.

Order

Job offers

Who needs what?
We’ll let you know.

Show

Trade journal archive

All articles available to read online or for download. Free.

Archives

Trade poster

The market by number.
All the data at a glance – for display.

Download

Suppliers

Desired product:

 

Education

American Distilling Institute

PO Box 577
Hayward , CA 94541

001/510/886-7418

www.distilling.com

Engineering and Consulting

BeerBev LLC

328 Crandon Blvd.
Key Biscayne, FL 33149 (USA)


Fruit juices and juice concentrates, fruit purees and puree concentrates

Bayernwald Früchteverwertung KG

Schwanenkirchner Str. 28
94491 Hengersberg

0 99 01 / 18 - 0
0 99 01 / 18 - 175

Mash baths

Lochner Labor + Technik GmbH

Hubstraße 24
92334 Berching

0 84 62 / 95 22 96
0 84 62 / 95 22 97

Events

Produktion Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen sinkt 2020

Seit der Finanz- und Wirtschaftskrise gab es für den Maschinenbaufachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen stets nur eine Richtung – nach oben. Das vergangene Jahr setzte einen vorläufigen Schlusspunkt hinter eine zehn Jahre lange Wachstumsphase. 2020 sank die Maschinenproduktion um 9 Prozent auf 13,9 Mrd. Euro.

„Das Minus in der Produktion kommt nicht überraschend, denn 2019 war ein außerordentlich starkes Jahr für unsere Branche. Das hohe Niveau hätten wir wahrscheinlich auch ohne die Corona-Pandemie nur knapp überschritten“ erläutert Richard Clemens, Geschäftsführer des VDMA Fachverbands Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen.

Im Verpackungsmaschinenbau sei die Produktion insgesamt um 8 Prozent auf 6,7 Mrd. Euro gesunken. Bei den Nahrungsmittelmaschinen waren die Veränderungsraten in den einzelnen Teilbereichen unterschiedlich stark ausgeprägt, heißt es weiter. Die Produktion von Getränkeherstellungsmaschinen sei zweistellig gesunken. „Diese Branche ist sehr stark in außereuropäischen Ländern aktiv und gehört zu den Leidtragenden der Corona Pandemie. Zudem gehören zu ihren Kunden viele multinationale Konzerne, die ihre Investitionsvorhaben schlichtweg eingefroren haben“, erläutert Clemens die unterschiedlichen Entwicklungen.

Der Export von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen ging im Jahr 2020 insgesamt um 8 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro zurück. Dabei fielen die Minusraten in den Teilbranchen sehr unterschiedlich aus. Bei Brauereimaschinen sei dabei ein Exportrückgang von 38 Prozent zu verzeichnen gewesen. Die starke Betroffenheit des Brauereimaschinenbaus sei zudem in direktem Zusammenhang mit der Corona bedingten eingeschränkten bzw. völlig zum Erliegen gekommenen Geschäftstätigkeit der Hotellerie und Gastronomie zu sehen.

Für 2021 sei nach derzeitiger Einschätzung eine Rückkehr auf das Niveau von 2019 nicht sehr wahrscheinlich. „Wir rechnen zwar mit einem Produktionswachstum in diesem Jahr, aber zweistellig wird es wohl nicht ausfallen“, meint Clemens. Die generellen Aussichten für die Branche schätzte der Fachverbandgeschäftsführer positiv ein, denn die Branchenunternehmen seien international gut aufgestellt und profitierten weiter von der weltweit steigenden Nachfrage nach verarbeiteten und verpackten Lebensmitteln, Getränken, Kosmetikprodukten- und Pharmazeutika.


Subscription

Order BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY CHINA now:

Language: Chinese
Issued: bi-annually

Regular rate as of Jan 1st, 2021:
National: 27,82 € (incl. postage and 7% VAT.)
International: 32,00 € (incl. 12,00 € postage, plus 7% VAT within the EU only.)

Student rate: 50% off applicable rate.
(proof of enrolment required)

Request subscription

Request subscription
Note: You can revoke your consent at any time by sending an email to info(at)sachon.de.