BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL

Fachmagazin Español



Ebenfalls in unserem internationalen Zeitschriften-Portfolio finden Sie die BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL. Das auf Spanisch erscheinende Fachmagazin konzentriert sich auf die Brau- und Getränkeindustrie in Lateinamerika und auf der Iberischen Halbinsel, beschäftigt sich aber auch mit Themen der internationalen Getränkeindustrie.

Mit der redaktionellen Kompetenz der beiden etablierten Fachmedien BRAUINDUSTRIE und GETRÄNKEINDUSTRIE im Hintergrund liefert das Redaktionsteam der BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL qualifizierte, häufig vor Ort recherchierte, Berichterstattung.

Die BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL dient so als unverzichtbare Entscheidungshilfe für die Experten der spanischsprachigen Brau- und Getränkeindustrie.

News

BarthHaas gewinnt Mirja Steinkamp und Philipp Ramin für den Aufsichtsrat

BarthHaas hat Prof. Dr. Mirja Steinkamp und Dr. Philipp Ramin als externe Mitglieder seines neu gegründeten Aufsichtsrats berufen, wie es heißt. Mit der Schaffung dieses Gremiums, das seine Tätigkeit im 4. Quartal 2021 aufnehmen soll, möchte der Hopfenspezialist einen weiteren Grundstein auf dem Weg zum Generationswechsel legen. Mirja Steinkamp und Philipp Ramin bilden den Aufsichtsrat zusammen mit den Gesellschaftern Stephan Barth und Alexander Barth.

„Wir sind froh und stolz, mit Prof. Dr. Mirja Steinkamp und Dr. Philipp Ramin zwei ausgewiesene Experten ihrer Fachgebiete an Bord holen zu dürfen. Frau Steinkamp bringt als Finanzexpertin umfassende Erfahrung in der operativen Unternehmensleitung sowie als Aufsichtsrätin in kapitalmarktorientierten und familiengeführten Unternehmen mit“, unterstreicht Regine Barth, geschäftsführende Gesellschafterin der BarthHaas Group. „Mit Herrn Ramin ergänzt ein Unternehmer den Aufsichtsrat, der sich vor allem zum Thema der digitalen Kompetenzentwicklung einen Namen gemacht hat.“

Wie BarthHaas bereits mitteilte, hat Stephan Barth (60) sich per 31. Juli aus der operativen Verantwortung zurückgezogen, um sich künftig als Aufsichtsrat strategisch einzubringen. Er war seit 1992 geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens und leitete es gemeinsam mit seinem Bruder Alexander Barth und seiner Cousine Regine Barth. Nach seinem Ausscheiden als Geschäftsführer hat Regine Barth die alleinige Geschäftsführung übernommen. Zeitgleich suche BarthHaas eine Nachbesetzung für Stephan Barth, um die bewährte Doppelspitze zu erhalten, heißt es weiter. Alexander Barth stehe weiterhin an der Spitze des amerikanischen Schwesterunternehmens John I. Haas, so die Meldung.

 

 

 


Prof. Dr. Mirja Steinkamp

Dr. Philipp Ramin

Mediadaten

Mediadaten 2021 (englisch)

Download

Termin- und Themenplan 2021 (englisch)

Download

Mediakit Newsletter 2021

Download

Team

Dr.-Ing. Klaus Krammer
Geschäftsführung

+498261999310

Sandra Wulkan
Verlagsleitung

+498261999150

Eva-Maria Kahle
Redaktion

+498261999311

 

Sabine Reggel
Media-Beratung

+498261999338

 

Michaela Schölderle
Media-Disposition

+498261999361

Susann Winterhoff
Vertrieb/Abonnement

+498261999455

 

Barbara Onischko
Redaktionsassistenz

+498261999325

Service

Probeheft anfordern

Sie bevorzugen Print?
Hier gibt’s Ihr Probeexemplar.

zur Bestellung

Freshly bottled (EN)

Der Newsletter mit Fokus auf die internationle Getränkebranche.

zur Anmeldung

Stellenbörse

Wer sucht wen wofür?
Wir sagen es Ihnen.

Anzeigen

Fachzeitschriftenarchiv

Sämtliche Artikel zum Lesen oder Herunterladen – kostenlos.

zum Archiv

Branchenposter

Die Märkte in Zahlen. Alles auf einen Blick – zum Aufhängen.

Download

Bezugsquellen

Gesuchtes Produkt:

 

Bildungsinstitut

American Distilling Institute

PO Box 577
Hayward , CA 94541

001/510/886-7418

www.distilling.com

Engineering und Consulting

BeerBev LLC

328 Crandon Blvd.
Key Biscayne, FL 33149 (USA)


Fruchtsäfte und Saftkonzentrate, Fruchtpürees und Püree-Konzentrate

Bayernwald Früchteverwertung KG

Schwanenkirchner Str. 28
94491 Hengersberg

0 99 01 / 18 - 0
0 99 01 / 18 - 175

Maischapparate

Lochner Labor + Technik GmbH

Hubstraße 24
92334 Berching

0 84 62 / 95 22 96
0 84 62 / 95 22 97

Events

BarthHaas gewinnt Mirja Steinkamp und Philipp Ramin für den Aufsichtsrat

BarthHaas hat Prof. Dr. Mirja Steinkamp und Dr. Philipp Ramin als externe Mitglieder seines neu gegründeten Aufsichtsrats berufen, wie es heißt. Mit der Schaffung dieses Gremiums, das seine Tätigkeit im 4. Quartal 2021 aufnehmen soll, möchte der Hopfenspezialist einen weiteren Grundstein auf dem Weg zum Generationswechsel legen. Mirja Steinkamp und Philipp Ramin bilden den Aufsichtsrat zusammen mit den Gesellschaftern Stephan Barth und Alexander Barth.

„Wir sind froh und stolz, mit Prof. Dr. Mirja Steinkamp und Dr. Philipp Ramin zwei ausgewiesene Experten ihrer Fachgebiete an Bord holen zu dürfen. Frau Steinkamp bringt als Finanzexpertin umfassende Erfahrung in der operativen Unternehmensleitung sowie als Aufsichtsrätin in kapitalmarktorientierten und familiengeführten Unternehmen mit“, unterstreicht Regine Barth, geschäftsführende Gesellschafterin der BarthHaas Group. „Mit Herrn Ramin ergänzt ein Unternehmer den Aufsichtsrat, der sich vor allem zum Thema der digitalen Kompetenzentwicklung einen Namen gemacht hat.“

Wie BarthHaas bereits mitteilte, hat Stephan Barth (60) sich per 31. Juli aus der operativen Verantwortung zurückgezogen, um sich künftig als Aufsichtsrat strategisch einzubringen. Er war seit 1992 geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens und leitete es gemeinsam mit seinem Bruder Alexander Barth und seiner Cousine Regine Barth. Nach seinem Ausscheiden als Geschäftsführer hat Regine Barth die alleinige Geschäftsführung übernommen. Zeitgleich suche BarthHaas eine Nachbesetzung für Stephan Barth, um die bewährte Doppelspitze zu erhalten, heißt es weiter. Alexander Barth stehe weiterhin an der Spitze des amerikanischen Schwesterunternehmens John I. Haas, so die Meldung.

 

 

 


Prof. Dr. Mirja Steinkamp

Dr. Philipp Ramin

Abo

Erscheinungsweise: quartalsweise
Sprache: Spanisch
Mindestlaufzeit:       1 Jahr / 3 Ausgaben (danach monatlich kündbar)


Print

Regulärer Bezugspreis ab 1.1.2021:
Inland:    37,45 € (inkl. Porto und 7 % MwSt.)
Ausland:  40,00 € (inkl. 15,00 € Porto, EU: zzgl. 7 % MwSt.)


e-Paper

Inland: 21,40 € (inkl. 7 % MwSt.)
Ausland: 20,00 € (EU: zzgl. 7 % MwSt.)


Kombipaket

Regulärer Bezugspreis ab 1.1.2021:
Inland: 47,08 € (inkl. Porto und 7 % MwSt.)
Ausland: 49,00 € (inkl. 14,00 € Porto, EU: zzgl. 7 % MwSt.)


Für Studenten gilt: jeweils 50 % Rabatt.
(Wir benötigen Ihre Immatrikulationsbescheinigung)

 

 

Abo bestellen (ePaper)

Abo bestellen
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)sachon.de widerrufen.