BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL

Fachmagazin Español



Ebenfalls in unserem internationalen Zeitschriften-Portfolio finden Sie die BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL. Das auf Spanisch erscheinende Fachmagazin konzentriert sich auf die Brau- und Getränkeindustrie in Lateinamerika und auf der Iberischen Halbinsel, beschäftigt sich aber auch mit Themen der internationalen Getränkeindustrie.

Mit der redaktionellen Kompetenz der beiden etablierten Fachmedien BRAUINDUSTRIE und GETRÄNKEINDUSTRIE im Hintergrund liefert das Redaktionsteam der BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL qualifizierte, häufig vor Ort recherchierte, Berichterstattung.

Die BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL dient so als unverzichtbare Entscheidungshilfe für die Experten der spanischsprachigen Brau- und Getränkeindustrie.

News

Anuga FoodTec auf April 2022 verschoben 

Die Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen im Reiseverkehr und der Veranstaltungsdurchführung haben auch für die ursprünglich für März 2021 angesetzte Anuga FoodTec Folgen. Nach intensiven Gesprächen mit Branchenteilnehmern sowie der DLG Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V., dem fachlichen und ideellen Träger der Messe, sehe sich die Koelnmesse daher gezwungen, die Anuga FoodTec zu verschieben. Der neue Termin für die Anuga FoodTec ist der 26. bis 29. April 2022. 



“Wir bedauern sehr, dass wir trotz guter Vorbereitung und Zuspruch aus der Branche die Anuga FoodTec auf das Jahr 2022 verschieben müssen. Bei allen Beteiligten zeichnete sich in den vergangenen Wochen jedoch eine zunehmende Skepsis und Sorge ab. In der Folge zogen sich viele Unternehmen mit Blick auf das Infektionsgeschehen und die aktuellen Unwägbarkeiten zurück. Ohne die wichtigen Schlüsselfaktoren Internationalität und branchenübergreifende Beteiligung kann die Anuga FoodTec jedoch nicht realisiert werden. Dem Wunsch der Branche, die Messe zu verschieben, haben wir deshalb mit dem neuen Termin Rechnung getragen,“ so Oliver Frese, Chief Operating Officer der Koelnmesse. „Das neue Veranstaltungsdatum ist unter Berücksichtigung des internationalen Messekalenders und der verfügbaren Termin- und Raumkapazitäten die bestmögliche Lösung. Damit geben wir der Branche Perspektive und Planungssicherheit.“ 



2022 soll die Messe als hybride Veranstaltung stattfinden, d. h. als Kombination aus Präsenz- und Digitalplattform. Die Ergänzung der realen durch eine digitale Plattform schaffe die Voraussetzung dafür, dass möglichst viele Interessenten aus dem In- und Ausland Zugang zu den neuesten Technologien und Verfahren in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie erhalten und dass das Networking innerhalb der Branche nachhaltig gefördert wird, so die Veranstalter. 


Mediadaten

Mediadaten 2021 (englisch)

Download

Termin- und Themenplan 2021 (englisch)

Download

Mediakit Newsletter 2021

Download

Team

Dr.-Ing. Klaus Krammer
Geschäftsführer

+498261999310

Würstlfreund aus dem Rheinland! Liebt alles was schwimmt oder zwei Räder hat und sich dabei anständig vorwärts bewegt.

Benedikt Meier
M. Sc. Brauwesen
Redaktion

+498261999311

Hat sein Büro in eine Kaffee-Plantage verwandelt. Mit ersten Ernte-Ergebnissen ist bereits im Jahr seines Renteneintritts zu rechnen.

Sabine Reggel
Media-Beratung

+498261999338

Als Bassistin rockt sie mit ihrer Band durchs Allgäu. Liebt ihren Garten und beißt gerne mal in ein saftiges Steak.

 

Sandra Wulkan
Media-Disposition

+498261999335

Echter Disney-Fan und besonders begeistert von Mickey Mouse und Star Wars. Kein Film bleibt ungesehen.

 

Susann Winterhoff
Vertrieb/Abonnement

+498261999455

Lasset die Spiele beginnen – für einen spannenden Spieleabend lässt sie alles stehen und liegen.

Barbara Onischko
Redaktionsassistenz

+498261999325

Dank ihres grünen Daumens verwandelt sie ihren heimischen Garten ganzjährig in ein kleines Paradies.

 

Service

Probeheft anfordern

Sie bevorzugen Print?
Hier gibt’s Ihr Probeexemplar.

zur Bestellung

Freshly bottled (EN)

Der Newsletter mit Fokus auf die internationle Getränkebranche.

zur Anmeldung

Stellenbörse

Wer sucht wen wofür?
Wir sagen es Ihnen.

Anzeigen

Fachzeitschriftenarchiv

Sämtliche Artikel zum Lesen oder Herunterladen – kostenlos.

zum Archiv

Branchenposter

Die Märkte in Zahlen. Alles auf einen Blick – zum Aufhängen.

Download

Bezugsquellen

Gesuchtes Produkt:

 

Bildungsinstitut

American Distilling Institute

PO Box 577
Hayward , CA 94541

001/510/886-7418

www.distilling.com

Engineering und Consulting

BeerBev LLC

328 Crandon Blvd.
Key Biscayne, FL 33149 (USA)


Fruchtsäfte und Saftkonzentrate, Fruchtpürees und Püree-Konzentrate

Bayernwald Früchteverwertung KG

Schwanenkirchner Str. 28
94491 Hengersberg

0 99 01 / 18 - 0
0 99 01 / 18 - 175

Maischapparate

Lochner Labor + Technik GmbH

Hubstraße 24
92334 Berching

0 84 62 / 95 22 96
0 84 62 / 95 22 97

Events

Anuga FoodTec auf April 2022 verschoben 

Die Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen im Reiseverkehr und der Veranstaltungsdurchführung haben auch für die ursprünglich für März 2021 angesetzte Anuga FoodTec Folgen. Nach intensiven Gesprächen mit Branchenteilnehmern sowie der DLG Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V., dem fachlichen und ideellen Träger der Messe, sehe sich die Koelnmesse daher gezwungen, die Anuga FoodTec zu verschieben. Der neue Termin für die Anuga FoodTec ist der 26. bis 29. April 2022. 



“Wir bedauern sehr, dass wir trotz guter Vorbereitung und Zuspruch aus der Branche die Anuga FoodTec auf das Jahr 2022 verschieben müssen. Bei allen Beteiligten zeichnete sich in den vergangenen Wochen jedoch eine zunehmende Skepsis und Sorge ab. In der Folge zogen sich viele Unternehmen mit Blick auf das Infektionsgeschehen und die aktuellen Unwägbarkeiten zurück. Ohne die wichtigen Schlüsselfaktoren Internationalität und branchenübergreifende Beteiligung kann die Anuga FoodTec jedoch nicht realisiert werden. Dem Wunsch der Branche, die Messe zu verschieben, haben wir deshalb mit dem neuen Termin Rechnung getragen,“ so Oliver Frese, Chief Operating Officer der Koelnmesse. „Das neue Veranstaltungsdatum ist unter Berücksichtigung des internationalen Messekalenders und der verfügbaren Termin- und Raumkapazitäten die bestmögliche Lösung. Damit geben wir der Branche Perspektive und Planungssicherheit.“ 



2022 soll die Messe als hybride Veranstaltung stattfinden, d. h. als Kombination aus Präsenz- und Digitalplattform. Die Ergänzung der realen durch eine digitale Plattform schaffe die Voraussetzung dafür, dass möglichst viele Interessenten aus dem In- und Ausland Zugang zu den neuesten Technologien und Verfahren in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie erhalten und dass das Networking innerhalb der Branche nachhaltig gefördert wird, so die Veranstalter. 


Abo

Abo bestellen

Abo bestellen
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)sachon.de widerrufen.