BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL

Fachmagazin Español



Ebenfalls in unserem internationalen Zeitschriften-Portfolio finden Sie die BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL. Das auf Spanisch erscheinende Fachmagazin konzentriert sich auf die Brau- und Getränkeindustrie in Lateinamerika und auf der Iberischen Halbinsel, beschäftigt sich aber auch mit Themen der internationalen Getränkeindustrie.

Mit der redaktionellen Kompetenz der beiden etablierten Fachmedien BRAUINDUSTRIE und GETRÄNKEINDUSTRIE im Hintergrund liefert das Redaktionsteam der BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL qualifizierte, häufig vor Ort recherchierte, Berichterstattung.

Die BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL dient so als unverzichtbare Entscheidungshilfe für die Experten der spanischsprachigen Brau- und Getränkeindustrie.

News

AfG-Branche: Gemeinsames Grundlagenpapier

Wirtschaftsverbände der alkoholfreien Getränkeindustrie (AfG) und des Handels setzen sich unter dem Titel „Vielfalt von Verpackungen und funktionierende Pfandsysteme bei alkoholfreien Getränken in Deutschland sicherstellen“ gemeinsam für faktenbasierte Rahmenbedingungen zur Weiterentwicklung der Pfandsysteme bei Mehrweg und Einweg ein.

Dabei wollen die Verbände insbesondere klarstellen, dass die Getränkeindustrie und der Handel in Deutschland international vorbildliche Rücknahmesysteme für bepfandete Mehrweg- und Einweggetränkeverpackungen etabliert haben. Diese stellen laut Positionspapier umfassende Rücklaufquoten zwischen 96 und 99 Prozent sicher und gewährleisten, dass es keine (Meeres-)Vermüllung durch bepfandete Getränkeverpackungen aus Deutschland gibt.

Um die Klima- und Umweltziele in Deutschland zu erreichen und die Vielfalt der Getränkebranche nicht zu gefährden, sei es wichtig, die international bereits heute vorbildlichen Pfandsysteme in Deutschland kontinuierlich weiterzuentwickeln, wie die Verbände mitteilen. Eine sachliche Zukunftsdebatte mit und in der Getränkebranche sei dafür die Voraussetzung. Ziel der Verbände sei es, die zugrundeliegenden (Material-)Kreisläufe bei Einweg und Mehrweg – insbesondere im Hinblick auf einen verstärkten Einsatz von Recyclaten – noch weiter zu optimieren, so die Meldung.

Konkret stellen die unterzeichnenden Verbände fest:

- Die große Gebindevielfalt bei Getränken ist eine Stärke
- Unsere Pfandsysteme bei Mehrweg und Einweg sind international vorbildlich
- Die Getränkeindustrie unterstützt einen funktionierenden Wertstoffkreislauf und optimiert die Systeme in Deutschland kontinuierlich
- Fakt ist: Getränkeverpackungen aus Deutschland landen nicht im Meer
- Faktenbasierte Rahmenbedingungen für langfristigen Erfolg
- Ungerechtfertigte staatliche Markteingriffe sind nicht akzeptabel

Getragen wird das anliegende Grundlagenpapier von der Arbeitsgemeinschaft konsumenten- und ökologieorientierter Getränkeverpackungen (AKÖG), dem Bund Getränkeverpackungen der Zukunft (BGVZ), der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB und Petcycle), dem Handelsverband Deutschland (HDE), dem Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie (VdF), dem Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) und der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg).


Mediadaten

Mediadaten 2020 (englisch)

Download

Termin- und Themenplan 2020 (englisch)

Download

Mediakit Newsletter 2020

Download

Team

Wolfgang Burkart
Dipl. Volkswirt
Verlagsleitung

+4982619990

Bayerischer Bierorden-Träger, bekennender Kuba-Fan und natürlich „Bewahrer“ von Schloss Mindelburg.

Benedikt Meier
M. Sc. Brauwesen
Redaktion

+498261999311

Hat sein Büro in eine Kaffee-Plantage verwandelt. Mit ersten Ernte-Ergebnissen ist bereits im Jahr seines Renteneintritts zu rechnen.

Sabine Reggel
Media-Beratung

+498261999338

Als Bassistin rockt sie mit ihrer Band durchs Allgäu. Liebt ihren Garten und beißt gerne mal in ein saftiges Steak.

 

Sandra Wulkan
Media-Disposition

+498261999335

Echter Disney-Fan und besonders begeistert von Mickey Mouse und Star Wars. Kein Film bleibt ungesehen.

 

Susann Winterhoff
Vertrieb/Abonnement

+498261999455

Lasset die Spiele beginnen – für einen spannenden Spieleabend lässt sie alles stehen und liegen.

Barbara Onischko
Redaktionsassistenz

+498261999325

Dank ihres grünen Daumens verwandelt sie ihren heimischen Garten ganzjährig in ein kleines Paradies.

 

Service

Probeheft anfordern

Sie bevorzugen Print?
Hier gibt’s Ihr Probeexemplar.

zur Bestellung

Freshly bottled (EN)

Der Newsletter mit Fokus auf die internationle Getränkebranche.

zur Anmeldung

Stellenbörse

Wer sucht wen wofür?
Wir sagen es Ihnen.

Anzeigen

Fachzeitschriftenarchiv

Sämtliche Artikel zum Lesen oder Herunterladen – kostenlos.

zum Archiv

Branchenposter

Die Märkte in Zahlen. Alles auf einen Blick – zum Aufhängen.

Download

Bezugsquellen

Gesuchtes Produkt:

 

Bildungsinstitut

American Distilling Institute

PO Box 577
Hayward , CA 94541

001/510/886-7418

www.distilling.com

Engineering und Consulting

BeerBev LLC

328 Crandon Blvd.
Key Biscayne, FL 33149 (USA)


Fruchtsäfte und Saftkonzentrate, Fruchtpürees und Püree-Konzentrate

Bayernwald Früchteverwertung KG

Schwanenkirchner Str. 28
94491 Hengersberg

0 99 01 / 18 - 0
0 99 01 / 18 - 175

Maischapparate

Lochner Labor + Technik GmbH

Hubstraße 24
92334 Berching

0 84 62 / 95 22 96
0 84 62 / 95 22 97

Events

AfG-Branche: Gemeinsames Grundlagenpapier

Wirtschaftsverbände der alkoholfreien Getränkeindustrie (AfG) und des Handels setzen sich unter dem Titel „Vielfalt von Verpackungen und funktionierende Pfandsysteme bei alkoholfreien Getränken in Deutschland sicherstellen“ gemeinsam für faktenbasierte Rahmenbedingungen zur Weiterentwicklung der Pfandsysteme bei Mehrweg und Einweg ein.

Dabei wollen die Verbände insbesondere klarstellen, dass die Getränkeindustrie und der Handel in Deutschland international vorbildliche Rücknahmesysteme für bepfandete Mehrweg- und Einweggetränkeverpackungen etabliert haben. Diese stellen laut Positionspapier umfassende Rücklaufquoten zwischen 96 und 99 Prozent sicher und gewährleisten, dass es keine (Meeres-)Vermüllung durch bepfandete Getränkeverpackungen aus Deutschland gibt.

Um die Klima- und Umweltziele in Deutschland zu erreichen und die Vielfalt der Getränkebranche nicht zu gefährden, sei es wichtig, die international bereits heute vorbildlichen Pfandsysteme in Deutschland kontinuierlich weiterzuentwickeln, wie die Verbände mitteilen. Eine sachliche Zukunftsdebatte mit und in der Getränkebranche sei dafür die Voraussetzung. Ziel der Verbände sei es, die zugrundeliegenden (Material-)Kreisläufe bei Einweg und Mehrweg – insbesondere im Hinblick auf einen verstärkten Einsatz von Recyclaten – noch weiter zu optimieren, so die Meldung.

Konkret stellen die unterzeichnenden Verbände fest:

- Die große Gebindevielfalt bei Getränken ist eine Stärke
- Unsere Pfandsysteme bei Mehrweg und Einweg sind international vorbildlich
- Die Getränkeindustrie unterstützt einen funktionierenden Wertstoffkreislauf und optimiert die Systeme in Deutschland kontinuierlich
- Fakt ist: Getränkeverpackungen aus Deutschland landen nicht im Meer
- Faktenbasierte Rahmenbedingungen für langfristigen Erfolg
- Ungerechtfertigte staatliche Markteingriffe sind nicht akzeptabel

Getragen wird das anliegende Grundlagenpapier von der Arbeitsgemeinschaft konsumenten- und ökologieorientierter Getränkeverpackungen (AKÖG), dem Bund Getränkeverpackungen der Zukunft (BGVZ), der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB und Petcycle), dem Handelsverband Deutschland (HDE), dem Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie (VdF), dem Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) und der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg).


Abo

Jetzt die BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY ESPAÑOL bestellen und den Preisvorteil für das erste Bezugsjahr (4 Ausgaben erhalten und nur 3 Ausgaben bezahlen) nutzen:

Erscheinungsweise: quartalsweise
Sprache: Spanisch
Mindestlaufzeit:       1 Jahr / 4 Ausgaben (danach monatlich kündbar)

Für Sie im ersten Bezugsjahr nur:
Inland:   27,56 € (inkl. Porto und 5 % MwSt.)
Ausland: 30,00 € (inkl. Porto, EU: zzgl. 5 % MwSt.)

Regulärer Bezugspreis ab 1.7.2020:
Inland:    36,75 € (inkl. Porto und 5 % MwSt.)
Ausland:  40,00 € (inkl. 10,00 € Porto, EU: zzgl. 5 % MwSt.)

Für Studenten gilt: jeweils 50 % Rabatt.
(Wir benötigen Ihre Immatrikulationsbescheinigung)

Abo bestellen

Abo bestellen
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)sachon.de widerrufen.