BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY CHINA

Fachmagazin China



Bereits seit 1996 ist der Verlag W. Sachon mit dem Fachmagazin BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY CHINA in China präsent.

Die Kooperation mit einem chinesischen Partnerverlag hilft, auf die besonderen Herausforderungen des chinesischen Marktes einzugehen.

Gemeinsam mit einem chinesischen Redaktionsteam werden die professionellen Entscheider der chinesischen Brau- und Getränkeindustrie in Mandarin aktuell informiert.

News

VLB Berlin ergänzt Weiterbildungsangebot mit Online-Konferenz - Kurzinterview mit Roberto Biurrun

Die VLB Berlin erweitert mit der 1. International Brewing Web Conference (IBWC) ihr Angebot an Weiterbildungsveranstaltungen. Anfang Dezember werden an drei Tagen nicht nur aktuelle Themen der weltweiten Brau- und Getränkebranche erörtert. Auch das Netzwerken soll im digitalen Raum nicht zu kurz kommen, wie Roberto Biurrun, verantwortlich für den Vertrieb und die Organisation von Veranstaltungen der VLB Berlin auf internationaler Ebene, im Interview mit „Frisch eingeschenkt“ erläutert.

Frisch eingeschenkt: Aufgrund der Corona-Pandemie wurde in den vergangenen Wochen und Monaten eine Vielzahl von Präsenzveranstaltungen abgesagt. Häufig wurden und werden diese Veranstaltungen nun digital abgehalten. Auch die VLB Berlin ergänzt ihr Weiterbildungsprogramm um eine digitale Web-Konferenz. Herr Biurrun, verraten Sie uns was dahintersteckt?

Roberto Biurrun: Die Corona-Pandemie hat sich u.a. auf die weltweite Mobilität ausgewirkt. So mussten ab etwa Mitte März sowohl im Inland als auch im Ausland fast alle Fachkonferenzen abgesagt werden. Dies betrifft im Übrigen nicht nur Tagungen, sondern teilweise auch andere Bildungsmaßnahmen wie Fortbildungskurse, Seminare, usw. Wir hatten in der VLB seit längerem vor, unser bestehendes Portfolio durch digitale Inhalte zu erweitern. Die Corona-Krise hat diese Diskussion wieder in den Fokus gebracht, sodass wir dies nun priorisiert haben und bereits in diesem Jahr umsetzen.

Frisch eingeschenkt: Sollen mit dieser Web-Konferenz in gewisser Weise auch die ausgefallenen VLB-Veranstaltungen der letzten Zeit aufgefangen werden?

Biurrun: Im Rahmen unsere Business-Strategie wollen wir durch digitale Formate unser Portfolio erweitern. In diesem Sinne, soll die 1. International Brewing Web Conference (IBWC) jährlich unsere bereits bekannten und erfolgreichen Präsenzveranstaltungen ergänzen. Wichtig ist dabei, dass wir keinesfalls bestehende Konferenzen dadurch ersetzen wollen. Für die Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt ist logischerweise in diesem Jahr, bedingt durch die Pandemie, unsere Webkonferenz eine einmalige Gelegenheit, sich über aktuelle Themen auf dem Laufenden zu halten. Dennoch halten wir an unseren Tagungen vor Ort fest, sobald die aktuelle Situation sich verbessert und die Mobilität es wieder ermöglicht.

Frisch eingeschenkt: Wie sieht das Programm der 1. International Brewing Web Conference der VLB aus? Welche Themenschwerpunkte werden behandelt?

Biurrun: Unsere 1. IBWC wird sich von 1. bis 3. Dezember über drei Tage erstrecken. Wie immer wird über aktuelle Themen wie Trendprodukte sowie neue Technologien berichtet, mit den Schwerpunkten Innovationen und angewandte Forschung.

Frisch eingeschenkt: Wen möchten Sie mit dieser digitalen Veranstaltung ansprechen?

Biurrun: Wir wollen Teilnehmer*innen aus dem Brauerei- und Getränkesektor aus der ganzen Welt ansprechen. Da es sich um eine internationale Tagung handelt, wird die Vortragssprache Englisch sein. Unabhängig von der aktuellen Situation, wollen wir mit diesem neuen Format auch die Branchenvertreter ansprechen, die nicht die Möglichkeit haben, dem Betrieb für eine mehrtägige Präsenzveranstaltung fern zu bleiben.

Frisch eingeschenkt: Welche Hardware wird benötigt, um an der Webkonferenz teilzunehmen?

Biurrun: Grundsätzlich ist eine gute Internetverbindung notwendig. Einzige Beschränkung ist, dass der Zugang nicht über Mobiltelefone möglich sein wird. Wegen des Veranstaltungsformates ist sowieso die Nutzung eines Computers angebracht.

Frisch eingeschenkt: Eine Konferenz lebt von den teils intensiven Diskussionen im Nachgang an die einzelnen Vorträge. Wie stellen Sie sicher, dass Teilnehmer*innen mit den Vortragenden diskutieren können?

Biurrun: Nach jedem Vortrag wird es eine Frage-Antwort-Runde geben, wo der Chairman des jeweiligen Blocks die Fragen der Teilnehmer*innen zur Diskussion stellen wird. Dazu wird der Referent live geschaltet. Mehr oder weniger verläuft somit die Dynamik wie bei herkömmlichen Tagungen.

Frisch eingeschenkt: Zentraler Teil der VLB-Veranstaltungen war auch immer der Austausch mit Firmen aus der Zulieferindustrie. Wie funktioniert dies im digitalen Rahmen?

Biurrun: In der Tat, im Mittelpunkt einer Konferenz steht zwar immer der Weiterbildungscharakter durch interessante Vorträge. Das Networking und der Austausch mit der Zulieferindustrie während der Tagung war aber stets eine wichtige Komponente unserer Veranstaltungen. Deshalb haben wir dies nicht außer Acht gelassen. Als Teil unserer Webkonferenz wird es eine digitale Fachausstellung geben, wo die Teilnehmer*innen weiterhin die Möglichkeit haben, sich direkt mit den teilnehmenden Firmen auszutauschen. 

Frisch eingeschenkt: Wie unterscheidet sich aus Ihrer Sicht die 1. International Brewing Web Conference 2020 von anderen Online-Veranstaltungen?

Biurrun: In diesem Jahr wurde ja eine Vielzahl digitale Veranstaltungen wie Online-Seminare organisiert. Dies ist sicherlich ein interessantes Werkzeug, um an Branchenvertreter heranzutreten, ist aber meistens begrenzt auf ein bestimmtes Thema bzw. Anbieter. Unsere 1. International Brewing Web Conference knüpft an die Tradition der bestehenden und weltweit anerkannten VLB-Präsenztagungen an. Mit einer breiten Anzahl an aktuellen Themen, auf einmal, an einem Ort: diesmal im VLB „Virtual Campus“. Der Slogan bei unserer Webkonferenz lautet übrigens: „Distance seems so little, because we care“. Die Teilnehmer können bequem und sicher an unserer Fachtagung teilnehmen, egal wo sie sich befinden, sei es im Büro oder von zu Hause aus. Wir freuen uns bereits auf eine große Teilnehmerzahl aus der ganzen Welt!

Frisch eingeschenkt: Herr Biurrun, vielen Dank für das Gespräch!


Roberto Biurrun

Mediadaten

Mediadaten 2021 (englisch)

Download

Termin- und Themenplan 2021 (englisch)

Download

Mediakit Newsletter 2021

Download

Team

Dr.-Ing. Klaus Krammer
Geschäftsführer

+498261999310

Würstlfreund aus dem Rheinland! Liebt alles was schwimmt oder zwei Räder hat und sich dabei anständig vorwärts bewegt.

Benedikt Meier
M. Sc. Brauwesen
Redaktion

+498261999311

Hat sein Büro in eine Kaffee-Plantage verwandelt. Mit ersten Ernte-Ergebnissen ist bereits im Jahr seines Renteneintritts zu rechnen.

Sabine Reggel
Media-Beratung

+498261999338

Als Bassistin rockt sie mit ihrer Band durchs Allgäu. Liebt ihren Garten und beißt gerne mal in ein saftiges Steak.

 

Sandra Wulkan
Media-Disposition

+498261999335

Echter Disney-Fan und besonders begeistert von Mickey Mouse und Star Wars. Kein Film bleibt ungesehen.

 

Susann Winterhoff
Vertrieb/Abonnement

+498261999455

Lasset die Spiele beginnen – für einen spannenden Spieleabend lässt sie alles stehen und liegen.

Barbara Onischko
Redaktionsassistenz

+498261999325

Dank ihres grünen Daumens verwandelt sie ihren heimischen Garten ganzjährig in ein kleines Paradies.

 

Service

Probeheft anfordern

Sie bevorzugen Print?
Hier gibt’s Ihr Probeexemplar.

zur Bestellung

Freshly bottled (EN)

Der Newsletter mit Fokus auf die internationle Getränkebranche.

zur Anmeldung

Stellenbörse

Wer sucht wen wofür?
Wir sagen es Ihnen.

Anzeigen

Branchenposter

Die Märkte in Zahlen. Alles auf einen Blick – zum Aufhängen.

Download

Fachzeitschriftenarchiv

Sämtliche Artikel zum Lesen oder Herunterladen – kostenlos.

zum Archiv

Bezugsquellen

Gesuchtes Produkt:

 

Bildungsinstitut

American Distilling Institute

PO Box 577
Hayward , CA 94541

001/510/886-7418

www.distilling.com

Engineering und Consulting

BeerBev LLC

328 Crandon Blvd.
Key Biscayne, FL 33149 (USA)


Fruchtsäfte und Saftkonzentrate, Fruchtpürees und Püree-Konzentrate

Bayernwald Früchteverwertung KG

Schwanenkirchner Str. 28
94491 Hengersberg

0 99 01 / 18 - 0
0 99 01 / 18 - 175

Maischapparate

Lochner Labor + Technik GmbH

Hubstraße 24
92334 Berching

0 84 62 / 95 22 96
0 84 62 / 95 22 97

Events

VLB Berlin ergänzt Weiterbildungsangebot mit Online-Konferenz - Kurzinterview mit Roberto Biurrun

Die VLB Berlin erweitert mit der 1. International Brewing Web Conference (IBWC) ihr Angebot an Weiterbildungsveranstaltungen. Anfang Dezember werden an drei Tagen nicht nur aktuelle Themen der weltweiten Brau- und Getränkebranche erörtert. Auch das Netzwerken soll im digitalen Raum nicht zu kurz kommen, wie Roberto Biurrun, verantwortlich für den Vertrieb und die Organisation von Veranstaltungen der VLB Berlin auf internationaler Ebene, im Interview mit „Frisch eingeschenkt“ erläutert.

Frisch eingeschenkt: Aufgrund der Corona-Pandemie wurde in den vergangenen Wochen und Monaten eine Vielzahl von Präsenzveranstaltungen abgesagt. Häufig wurden und werden diese Veranstaltungen nun digital abgehalten. Auch die VLB Berlin ergänzt ihr Weiterbildungsprogramm um eine digitale Web-Konferenz. Herr Biurrun, verraten Sie uns was dahintersteckt?

Roberto Biurrun: Die Corona-Pandemie hat sich u.a. auf die weltweite Mobilität ausgewirkt. So mussten ab etwa Mitte März sowohl im Inland als auch im Ausland fast alle Fachkonferenzen abgesagt werden. Dies betrifft im Übrigen nicht nur Tagungen, sondern teilweise auch andere Bildungsmaßnahmen wie Fortbildungskurse, Seminare, usw. Wir hatten in der VLB seit längerem vor, unser bestehendes Portfolio durch digitale Inhalte zu erweitern. Die Corona-Krise hat diese Diskussion wieder in den Fokus gebracht, sodass wir dies nun priorisiert haben und bereits in diesem Jahr umsetzen.

Frisch eingeschenkt: Sollen mit dieser Web-Konferenz in gewisser Weise auch die ausgefallenen VLB-Veranstaltungen der letzten Zeit aufgefangen werden?

Biurrun: Im Rahmen unsere Business-Strategie wollen wir durch digitale Formate unser Portfolio erweitern. In diesem Sinne, soll die 1. International Brewing Web Conference (IBWC) jährlich unsere bereits bekannten und erfolgreichen Präsenzveranstaltungen ergänzen. Wichtig ist dabei, dass wir keinesfalls bestehende Konferenzen dadurch ersetzen wollen. Für die Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt ist logischerweise in diesem Jahr, bedingt durch die Pandemie, unsere Webkonferenz eine einmalige Gelegenheit, sich über aktuelle Themen auf dem Laufenden zu halten. Dennoch halten wir an unseren Tagungen vor Ort fest, sobald die aktuelle Situation sich verbessert und die Mobilität es wieder ermöglicht.

Frisch eingeschenkt: Wie sieht das Programm der 1. International Brewing Web Conference der VLB aus? Welche Themenschwerpunkte werden behandelt?

Biurrun: Unsere 1. IBWC wird sich von 1. bis 3. Dezember über drei Tage erstrecken. Wie immer wird über aktuelle Themen wie Trendprodukte sowie neue Technologien berichtet, mit den Schwerpunkten Innovationen und angewandte Forschung.

Frisch eingeschenkt: Wen möchten Sie mit dieser digitalen Veranstaltung ansprechen?

Biurrun: Wir wollen Teilnehmer*innen aus dem Brauerei- und Getränkesektor aus der ganzen Welt ansprechen. Da es sich um eine internationale Tagung handelt, wird die Vortragssprache Englisch sein. Unabhängig von der aktuellen Situation, wollen wir mit diesem neuen Format auch die Branchenvertreter ansprechen, die nicht die Möglichkeit haben, dem Betrieb für eine mehrtägige Präsenzveranstaltung fern zu bleiben.

Frisch eingeschenkt: Welche Hardware wird benötigt, um an der Webkonferenz teilzunehmen?

Biurrun: Grundsätzlich ist eine gute Internetverbindung notwendig. Einzige Beschränkung ist, dass der Zugang nicht über Mobiltelefone möglich sein wird. Wegen des Veranstaltungsformates ist sowieso die Nutzung eines Computers angebracht.

Frisch eingeschenkt: Eine Konferenz lebt von den teils intensiven Diskussionen im Nachgang an die einzelnen Vorträge. Wie stellen Sie sicher, dass Teilnehmer*innen mit den Vortragenden diskutieren können?

Biurrun: Nach jedem Vortrag wird es eine Frage-Antwort-Runde geben, wo der Chairman des jeweiligen Blocks die Fragen der Teilnehmer*innen zur Diskussion stellen wird. Dazu wird der Referent live geschaltet. Mehr oder weniger verläuft somit die Dynamik wie bei herkömmlichen Tagungen.

Frisch eingeschenkt: Zentraler Teil der VLB-Veranstaltungen war auch immer der Austausch mit Firmen aus der Zulieferindustrie. Wie funktioniert dies im digitalen Rahmen?

Biurrun: In der Tat, im Mittelpunkt einer Konferenz steht zwar immer der Weiterbildungscharakter durch interessante Vorträge. Das Networking und der Austausch mit der Zulieferindustrie während der Tagung war aber stets eine wichtige Komponente unserer Veranstaltungen. Deshalb haben wir dies nicht außer Acht gelassen. Als Teil unserer Webkonferenz wird es eine digitale Fachausstellung geben, wo die Teilnehmer*innen weiterhin die Möglichkeit haben, sich direkt mit den teilnehmenden Firmen auszutauschen. 

Frisch eingeschenkt: Wie unterscheidet sich aus Ihrer Sicht die 1. International Brewing Web Conference 2020 von anderen Online-Veranstaltungen?

Biurrun: In diesem Jahr wurde ja eine Vielzahl digitale Veranstaltungen wie Online-Seminare organisiert. Dies ist sicherlich ein interessantes Werkzeug, um an Branchenvertreter heranzutreten, ist aber meistens begrenzt auf ein bestimmtes Thema bzw. Anbieter. Unsere 1. International Brewing Web Conference knüpft an die Tradition der bestehenden und weltweit anerkannten VLB-Präsenztagungen an. Mit einer breiten Anzahl an aktuellen Themen, auf einmal, an einem Ort: diesmal im VLB „Virtual Campus“. Der Slogan bei unserer Webkonferenz lautet übrigens: „Distance seems so little, because we care“. Die Teilnehmer können bequem und sicher an unserer Fachtagung teilnehmen, egal wo sie sich befinden, sei es im Büro oder von zu Hause aus. Wir freuen uns bereits auf eine große Teilnehmerzahl aus der ganzen Welt!

Frisch eingeschenkt: Herr Biurrun, vielen Dank für das Gespräch!


Roberto Biurrun

Abo

Abo bestellen

Abo bestellen
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)sachon.de widerrufen.